Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

Beraterkontrolle warnt: Wer jetzt verpennt, wird sich in Kürze wünschen nur schlecht zu träumen!

Wenden  Sie sich gerne auch direkt an uns!

10% EU-Zwangsabgabe, Solvency 2 und §89 VAG sollten bei jeder Anlagestrategie als Gefahr benannt und berücksichtigt werden!

In wenigen Tagen erreichen wir das Jahr 2015. Ein Jahr, welches unsere höchste Aufrichtigkeit gegenüber unseren Kunden fordert.

Seit Jahren ist nun bekannt, wie sich der Markt bis 2016 zum Nachteil der Kunden verändern wird.

Solvency2, §89 VAG und die 10 % EU-Zwangsabgabe könnten viel Leid und Wut in der Bevölkerung auslösen. Familienväter, die über Jahrzehnte für Ihre Nachkommen ein Eigenheim abbezahlt haben müssen nun feststellen, dass bei endfälligen Darlehen die Versprechen Ihrer Versicherungsgesellschaften teilweise nicht einmal annähernd eingehalten wurden!

Zusätzlich ist nicht auszuschließen, dass aufgrund von Solvency2 nun tatsächlich irgendwann § 89 VAG in Kraft tritt und somit Versicherungsnehmer zu weiteren Zahlungen verpflichtet werden, obwohl man ihnen zeitgleich mitteilt, dass aus ihren Verträgen keine oder bestenfalls eine nur sehr geminderte Auszahlung erfolgen wird!

Die 10 % Zwangsabgabe an die EU wird den Kunden dann den Rest geben… Da sich die Abgabe auch an dem " noch unbezahlten" Besitz bemisst, ist der Immobilienkauf aktuell eine hervorragende Methode, um im Volk die Abgabe tausendfach zu erhöhen. Wer z. B. eine Immobilie zum Wert von 300.000.- € erwirbt und monatlich 1.000.- € abbezahlt, würde nach dem dritten Monat rund 30.000.- € Zwangsabgabe leisten, anstatt seinem tatsächlichen Besitz entsprechend nur 300.- €! (Weiterer Besitz wurde in diesem Beispiel nicht berücksichtigt)

Wer also jetzt verpennt, wird sich in Kürze wünschen nur schlecht zu träumen!
Es reicht daher nicht mehr all diese Gegebenheiten nur zur Kenntnis zu nehmen, der Kunde muss jetzt handeln!

2 Firmen, die sich seit Monaten explizit mit Lösungen zu diesem Thema beschäftigen, sind zum einen die Profitground aus Berlin und zum anderen die Innovative- Systeme GmbH, ebenfalls aus Berlin.

Während die Profitground großen Wert auf eine dingliche Absicherung bei überdurchschnittlicher Rendite legt, bietet die Innovative-Systeme GmbH unterschiedliche Strategien je nach persönlicher Risikobereitschaft an. Beide Anbieter nutzen ein 100% gesetzkonformes Vertragswerk, welches selbst hohe Beträge nicht in die Bewertung bzgl. der EU-Zwangsabgabe fallen lässt.

Da die meisten Anleger von den bevorstehenden Gefahren keinen Schimmer haben, sind für 2015 gewissenhafte Berater gefragter denn je! Zusätzlich müssen Anleger auch selbst aktiv werden und notfalls die genannten Worte "Solvency2", "§89 VAG" und "10% EU Zwangsabgabe" googeln, um den möglichen Ernst ihrer eigenen Situation zu verinnerlichen!

Selbstverständlich können sich Kunden auch weiterhin an die Beraterkontrolle wenden bzw. sich gewissenhafte Berater in ihrer Nähe empfehlen lassen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.