Aktuelle Pressemitteilungen

Informationen/Medien

bc.lab weitet Social Media Monitoring auf Print-, Radio- und TV-Beobachtung aus

bc.lab bietet Unternehmen, Organisationen und Agenturen erstmals eine umfassende Echtzeit-Übersicht und -Analyse zu Veröffentlichungen im Internet, Print-Medien, Radio- und TV.

Die auf Social Media Monitoring spezialisierte bc.lab GmbH baut ihr Produktportfolio weiter aus und integriert klassische Medienbeobachtung in ihr Social Media Monitoring Tool. Damit bietet bc.lab Unternehmen, Organisationen und Agenturen erstmals eine umfassende Echtzeit-Übersicht zu allen Veröffentlichungen sowohl im Internet als auch in Print-Medien, Radio- und TV-Sendungen.

Im Internet wird täglich tausendfach über Produkte und Services von Unternehmen diskutiert. Verbraucher bewerten, empfehlen und beschreiben sowohl Vor- als auch Nachteile nahezu jedes Produktes sehr genau und detailliert. Parallel finden Veröffentlichungen in Tageszeitungen, Magazinen sowie im Radio und TV statt. Damit sich Kommunikations-Manager ein umfassendes Bild zu allen Meldungen verschaffen können, bietet bc.lab erstmals einen vollständigen Überblick in nahezu Echtzeit an. Neben Blogs, Foren, sozialen Netzwerken und Twitter lassen sich mit dem „bc.lab monitor“ auch Pressemeldungen aus Print-Magazinen, Tageszeitungen, dem Radio und TV Sendern aggregiert darstellen und analysieren.

„Mit der Ausweitung unseres Social Media Monitoring auf die klassischen Offline-Medien geben wir unseren Kunden eine schnelle und praktische Kontrolle über das gesamte Spektrum aus Online-Meinungen und der Berichterstattung aller Medien“ beschreibt Peter Bernskötter, Geschäftsführer bei bc.lab den neuen Service. Online- und Offlinewelten sind zunehmend miteinander verzahnt: Journalisten nutzen immer häufiger Inhalte aus Blogs und Foren, während sich umgekehrt Pressemeldungen oder TV-Beiträge über das Internet immer schneller verbreiten. Dieses Wechselspiel verlangt nach einem integrierten Monitoring-Tool, das in der Lage ist, beide Welten für Kommunikationsprofis sinnvoll zusammen zu führen.

In dem „bc.lab monitor“ werden nahezu in Echtzeit Pressemeldungen, Radio- und TV-Beiträge sowie Meinungen und Stimmungsbilder aus sozialen Medien erfasst, mit Hilfe einer semantischen Analyse positiv oder negativ bewertet und je nach Kunde unterschiedlichen Themenbereichen zugeordnet. Dadurch lassen sich Themenschwerpunkte schnell erkennen, Entwicklungen nachverfolgen und unmittelbarer Handlungsbedarf ableiten. Über einfach bedienbare Funktionen können Standard-Reportings erstellt und mit Hilfe umfangreicher Filterwerkzeuge tiefer gehende Analysen durchgeführt werden.

„Wichtig bei der Entwicklung des Tools war uns die leichte Bedienbarkeit und die damit einhergehende effektive Zeitersparnis im täglichen Job“ so Bernskötter. Denn die Aufgabenbereiche von Kommunikations-Managern sind mit der immer komplexer werdenden Medienlandschaft stetig gewachsen. Um die täglichen Aufgaben trotzdem noch bewältigen zu können, sind effiziente Tools gefragt, die das mühsame zusammenklauben aus unterschiedlichen Pressespiegeln, Clippingservices und Monitoring-Tools deutlich verkürzen. Hier setzt der „bc.lab monitor“ an. Das weitgehend selbsterklärende Tool lässt sich über die Grundfunktionen hinaus flexibel an Unternehmensabläufe und interne Prozesse anpassen. So können beispielsweise Alertfunktionen eingerichtet sowie individuelle Reports definiert und termingenau erstellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bclab.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.