Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

"Zu Neubau und Sanierung gehört immer auch ein modernisiertes Netzwerk"

Winfried Hecking ist Geschäftsführer von Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach.

Winfried Hecking von Hecking Elektrotechnik arbeitet mit Wohnungsbaugesellschaften und anderen Immobilienunternehmen zusammen, um die Telekommunikationstechnik in Mietobjekten zu modernisieren.

Einer Studie zufolge beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro. Und etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt im Eigenheim. Die Tendenz ist steigend, allein nach neuesten Zahlen einer Immowelt-Untersuchung werden die Immobilienpreise in den 14 größten deutschen Städten weiter zulegen, auf jeden Fall bis 2020. Dementsprechend bleiben auch die Investments in Neubauprojekte und Bestandsimmobilien hoch, sei es auf Seiten privater Anleger, professioneller Investoren wie Wohnungsbaugesellschaften, Projektentwicklern und anderen Immobilien-Investmentgesellschaft sowie immer Städten und Gemeinden.

"Die Rechnung ist eigentlich ganz einfach. Wie viel Einnahmen generiere ich aus Vermietung/Verpachtung beziehungsweise Verkauf in Relation zur Investitionssumme? Das ist dann meine Rendite. Die Höhe der Einnahmen hängt natürlich maßgeblich von Lage und Zustand der Immobilie ab. Doch während Erbauer beziehungsweise Käufer auf den Standort nur begrenzt Einfluss haben, liegt die Ausstattung ganz in ihrer Hand", sagt Winfried Hecking, Chef des Kabelnetz- und Multimediaspezialisten Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach. Das Familienunternehmen ist seit vielen Jahren in der Modernisierung und Installation von Telekommunikationsanlagen tätig und begleitet Privatleute und Unternehmen beim Aufbau sicherer und effizienter Strukturen.

Ein Schwerpunkt von Hecking Elektrotechnik ist die Zusammenarbeit mit Bauunternehmen, Projektentwicklern und (kommunalen) Wohnungsbaugesellschaften, ebenso wird Winfried Hecking für Hausverwalter tätig. "Wir übernehmen bei Neubauprojekten und im Bestand die gesamte Netzwerk- und Multimediatechnik. Sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich steigen mit den Mieten auch die Ansprüche der Mieter. Sie sind nicht mehr bereit, auf moderne Technik zu verzichten. Das bedeutet: Wer über den Kauf oder auch den Neubau eines Objektes zur Fremdnutzung nachdenkt, sollte immer alle Modernisierungsschritte im Blick haben, damit Mieter - ob Privatleute oder Unternehmen - auch rundherum zufrieden sind und geforderte Quadratmeterpreise ohne weiteres mitgehen."

Hecking Elektrotechnik berät Eigentümer dabei, wie sie ihre Objekte für die weitere Vermietung hinsichtlich der vielgeforderten Multimediatechnik fitmachen und setzt diese Leistungen anschließend auch vollständig um. Moderne Multimediatechnik ist die Grundvoraussetzung für schnelles Internet und aktuelle Fernsehunterhaltung. Gerade im Bestand sind die in die Jahre gekommenen Leitungen noch der Standard - doch damit lassen sich eventuell keine hohen Geschwindigkeiten bei der Internetnutzung erreichen.

"Mit der Folge, dass Mieter enttäuscht sind. Denn auch wenn sie einen hochkarätigen Vertrag haben, hilft ihnen das nichts. Durch eine herkömmliche Leitung kann kein rasend schnelles Internet geleitet werden. Wir bringen während Neubau und Modernisierung wirklich auf den neuesten Stand der Technik und stellen damit sicher, dass für viele Jahre keine Anpassungen notwendig sein sollten", betont Winfried Hecking.

"Bauherren, Investoren, Verwalter und Co. sollten sich nicht scheuen, einen Fachmann für diese Thematik anzusprechen. Wer im fertigen Objekt Dinge nachinstallieren muss, macht sich das Leben nur unnötig schwer. Zu Neubau und Sanierung gehört immer auch ein modernisiertes Netzwerk, das individuell geplant und umgesetzt wird."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.