Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

WHS spendet 5.000 Euro an Förderverein Palliativmedizin Ludwigsburg

Spendenübergabe von WHS an Förderverein Palliativmedizin Ludwigsburg (Fotograf: Yakup Zeyrek)


Unterstützung für soziales Projekt in der Region

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat im Rahmen ihrer Weihnachtsspende 5.000 Euro an den Förderverein Palliativmedizin Ludwigsburg e.V. gespendet. Das Geld ist insbesondere für den Aufbau eines Palliativ-Cafés für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen bestimmt. Die Scheckübergabe fand im Klinikum Ludwigsburg statt.

Mit ihrer Jahresspende unterstützt die WHS ein soziales Projekt aus der Region. Diesmal fiel die Wahl auf den Förderverein Palliativmedizin Ludwigsburg. Der Förderverein unterstützt die Palliativversorgung für schwerstkranke Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen im Klinikum Ludwigsburg. Neben der palliativmedizinischen und pflegerischen Betreuung kümmert sich der Verein auch um die psychische, soziale und seelsorgerische Betreuung. "Leider werden nicht alle nötigen und sinnvollen Angebote von den Krankenkassen übernommen, so dass eine finanzielle Förderung erforderlich ist. Somit ist unsere diesjährige Spende hier in den besten Händen", sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS.

Aufbau eines Palliativ-Cafés geplant

Insbesondere soll mit dem Geld ein Palliativ-Café für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige aufgebaut werden. "Mit dem Café wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir mobilen Patientinnen und Patienten mit ihren Angehörigen in einer lockeren Atmosphäre zusammenbringen können", erklärt Edwin Beckert, Vorsitzender des Fördervereins. "Dank der großzügigen Spende der WHS können wir diese Idee umsetzen."

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Themen wie Immobilienverwaltung Stuttgart, Hausverwaltung Köln, Strategische Stadtplanung Hannover finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.