Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Umbau: 42 neue Wohneinheiten im Frankfurter Gallusviertel

Frankfurt Citylife. Bildnachweis: Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) erstellt im Frankfurter Gallusviertel etwa 3.600 Quadratmeter neue Wohnfläche.

Dazu baut das Tochterunternehmen der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) ein ehemaliges Büro- und Geschäftsgebäude zugunsten 42 neuer Wohneinheiten um. Der Verkauf der Wohnungen startet im Juli 2013.

Voraussichtlich beginnt im vierten Quartal dieses Jahres der Umbau des ehemaligen Büro- und Geschäftshauses in der Kölner Straße. Es entstehen 2- bis 4-Zimmer-Eigentumswohnungen mit einer Fläche von rund 61 bis 148 Quadratmetern. Neben 42 neuen Wohneinheiten wird die Anlage auch 19 Tiefgaragenstellplätze und 23 Hofstellplätze bieten. Die Kaufpreisspanne liegt zwischen 3.500 und 5.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. "Aufgrund der ausgezeichneten, zentrumsnahen Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zum Europaviertel rechnen wir bei diesem Objekt mit einem zügigen Verkauf der Wohnungen", sagt WHS-Projektleiter Matthias Terfrüchte.

Das ehemalige Gebäude der Württembergischen Lebensversicherung AG ging zum Beginn des Jahres 2013 in den Besitz der WHS über. In die Sanierung und den Umbau des Objekts investiert die WHS rund 16,5 Millionen Euro. Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS: "Angesichts der angespannten Lage auf den deutschen Wohnungsmärkten insbesondere in den Ballungsgebieten müssen wir neben dem Neubau verstärkt auch über Umnutzungs- und Sanierungsprojekte nachdenken. Auf diesen Geschäftszweig werden wir uns in Zukunft noch stärker konzentrieren."

Weitere Informationen zur WHS und Frankfurt Citylife unter:
www.whs-wuestenrot.de
www.frankfurt-citylife.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.