Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Stadtvilla Solera auf dem Weg zum Haus des Jahres 2017

Stadtvilla Solera nominiert als Haus des Jahres 2017

Die Wahl zum Haus des Jahres 2017 ist eröffnet. Bauherren wählen in den Kategorien Fertighaus, Massivhaus und Energie ihr Traumhaus des Jahres. Nominiert ist auch die Stadtvilla Solera von DIALUXE.

Bereits seit vier Jahren werden Fertig- und Massivhäuser diverser Bauunternehmen für die beliebte Hauswahl durch den Bauratgeber Deutschland und den Bauherren-Schutzbund e.V. nominiert. Über 14.000 Bauherren stimmten allein im letzten Jahr bei der Wahl zum Haus des Jahres in ganz Deutschland ab. Wie schon im vergangenen Jahr liegt auch 2017 das Augenmerk auf Beständigkeit und Energieeffizienz. Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch Bauweise und Ausstattung positiv auf die Nachhaltigkeit des eigenen Hauses einzuwirken.

So werden Energieeffizienz und Umweltschutz heutzutage im Hausbau großgeschrieben. Attraktive KfW-Förderungen für so genannte KfW-Effizienzhäuser sichern attraktive, finanzielle Vorteile für Bauherren. Zahlreiche Firmen mit KfW 55, KfW 40 und KfW 40 Plus Häusern wurden daher mit Unterstützung des Beratungsportals Bauratgeber Deutschland und des Bauherren-Schutzbund e.V. zur Wahl gestellt. Während der Wahl zum Haus des Jahres 2017 stellen diese Bauunternehmen aus ganz Deutschland ihre Energiekonzepte vor.

Die DIALUXE Projektentwicklung GmbH aus Hennigsdorf bei Berlin durfte ihre Stadtvilla Solera, geplant als KfW 40 Plus Haus, in den Wettbewerb schicken. Auf insgesamt 150 m² vermittelt dieses Massivhaus ein exklusives, von Licht und Sonne durchströmtes Wohngefühl. Mindestens zwei Fenster in jedem Zimmer, teilweise bodentief, lassen eine einzigartige, helle und warme Atmosphäre im gesamten Haus entstehen. Das beeindruckende Staffelgeschoß und eine großzügige Sonnenterrasse komplettieren das außergewöhnliche Wohnerlebnis mit Erholungsfaktor.

Individuell geplante Massivhäuser, die energieeffizient nach Bauherrenwunsch gebaut werden, sind die Seele von dem Bauunternehmen aus Hennigsdorf bei Berlin. Die Stadtvilla Solera zum Beispiel wird als KfW 40 Plus inklusive einer Luft-Wärmepumpe, einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einem Photovoltaiksystem mit Batteriespeicher geplant und gebaut.

Die Abstimmung zur Wahl zum Haus des Jahres 2017 findet auf den Seiten des Bauratgeber Deutschland statt. Stimmen Sie hier ab: Hier klicken.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.