Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Schenkung eines Einfamilienhauses unter Ehegatten

Schenkt jemand seinem Ehepartner ein Gebäude oder eine Eigentumswohnung und wohnt der Beschenkte auch selbst darin, fällt dafür keine Erbschaftssteuer an.

Das gilt aber nur, wenn die Immobilie der familiäre Mittelpunkt des Paares ist. Das Gleiche gilt für die Schenkung von Anteilen an einem solchen Objekt. Wie die Wüstenrot Bausparkasse AG, eine Tochter des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, mitteilt, gilt diese Erbschaftssteuerbefreiung jedoch nicht für Zweit- oder Ferienwohnungen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Urteil vom 18.07.2013 (Az.: II R35/11) bekräftigt.
Im Urteilsfall hatte der Kläger seiner Ehefrau ein Haus auf Sylt geschenkt, das die Familie als Zweitwohnung und zu Ferienaufenthalten nutzt. Der Lebensmittelpunkt der Eheleute befand sich jedoch nicht in dem Haus. Das Finanzamt setzte daraufhin Erbschaftssteuer fest. Die Einwendungen des Klägers hiergegen hatten in keiner Rechtsinstanz Erfolg. Der BFH ist der Auffassung, dass die steuerbefreienden Vorschriften des Erbschaftsteuergesetzes den gemeinsamen Lebensraum von Eheleuten in einem Familienheim schützen sollen. Für eine weitergehende Steuerbefreiung, welche die Zuwendung aller von den Eheleuten selbstgenutzten Objekte erfasst, fehle es an einer sachlichen Rechtfertigung.


Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist
Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist "Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.