Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Profi Select: Noch nie war Immobilienkauf so preiswert

Baugeld wird weiterhin preiswert bleiben, davon ist Andreas Schütz von Profi Select Coriolanus überzeugt

Nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank heute, können Anleger weiterhin auf preiswertes Baugeld zurückgreifen. Die EZB hat den Leitzins heute bei einem Viertelprozent belassen.

Die EZB war unter Druck geraten, weil die Inflationsrate in der Eurozone laut Europäischem Statistikamt auf 0,5 Prozent gesunken ist, wünschenswert sind etwa zwei Prozent Preissteigerung.

"Wir beobachten derzeit, dass Baudarlehen mit einer mit zehnjähriger Zinsbindung weiter unter der 2,5-Prozent-Marke liegen", erläutert Profi Select Geschäftsführer Andreas Schütz die derzeitige Marktsituation. Immobilienkäufer müssten aus seiner Sicht auch auf absehbare Zeit nicht mit steigenden Zinsen rechnen.

Die Finanzierung eines 200.000-Euro-Kredit mit zehnjähriger Zinsbindung ist heute etwa 30.000 Euro günstiger als noch vor drei Jahren," erläutert der Immobilienprofi. Diese Situation sollte man ausnutzen und die Finanzierung auf einen langen Zeitraum festschreiben. Im Moment kosteten Kredite mit 20 jähriger Laufzeit nicht mehr als drei Prozent. So kann man sich auch längerfristig vor möglicherweise steigenden Zinsen.

Die deutschen Immobilienkäufer profitieren nach wie vor von den nur mäßigen Aussichten der südeuropäische Volkswirtschaften.

Die Zentralbank versucht durch eine Politik des billigen Geldes, die Ökonomien dort wieder auf die Spur zu bekommen. Die niedrigen Zinsen sind auch abhängig von der Rendite der deutschen Bundesanleihen. Da die deutsche Wirtschaft bei Anlegern als stabil und als sicherer Hafen gilt, ist die Nachfrage nach den Papieren groß und die Zinsen niedrig. So lag die Rendite von zehnjährigen Pfandbriefen zwischen 1,85 und 2,0 Prozent. Da sich die Zinsen von Immobilienkrediten auch an den Renditen langfristiger Anleihen oder Pfandbriefen orientieren, sind diese im Moment so niedrig.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.