Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Neuer Ausbildungs-Rekord für die DFK-Unternehmensgruppe

Die DFK-Unternehmensgruppe

Erstmals beginnen zeitgleich acht junge Menschen ihre Ausbildung bei den Unternehmen und Abteilungen des DFK-Konzerns.

Es ist ein neuer Rekord, den die neuen Auszubildenden der DFK-Unternehmensgruppe mit dem Beginn ihrer Ausbildung aufgestellt haben. Das bestätigt die Personalleiterin der DFK-Unternehmensgruppe, Olga Peselev: "Zum ersten Mal starten acht Azubis in der DFK-Zentrale in ihr erstes Ausbildungsjahr - so viele neue Azubis gab es bei uns noch nie." Am Dienstag, 3. August 2021, wurden die jungen, neuen Auszubildenden in der DFK-Zentrale in Kaltenkirchen in Empfang genommen.

Rundgang durch die Zentrale

Nachdem Olga Peselev die Auszubildenden offiziell begrüßt hatte, stand zunächst eine Führung durch die Zentrale auf der Agenda. Dabei lernten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuerst die Abteilungen der Vertragsverwaltung und den IT-Bereich kennen. Anschließend ging es in die Vorstandsetage sowie zur DFK Bau GmbH. Zum Abschluss wurden auch die MIAG GmbH, die Buchhaltung sowie die DFM Deutsche Finanzmakler AG besucht.

"Schnitzeljagd"

Als die Gruppe wieder am Ausgangspunkt im Foyer versammelt war, stand als nächster Punkt eine "Schnitzeljagd" auf dem Programm. Diese hatten die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr vorbereitet. Aufgeteilt in zwei Gruppen, machten sich die Teams auf die Jagd nach den Antworten auf insgesamt sechs Fragen. Dabei führte sie jede Frage zu einem anderen Unternehmen bzw. zu einer anderen Abteilung in der DFK-Zentrale.

Ab nach draußen

Nachdem die Fragen allesamt beantwortet waren, ging es für die zwei Gruppen nach draußen. Auf dem Plan stand ein kurzer Besuch im Büro der DFM AG in der Kaltenkirchener Innenstadt. Dazu konnten sich die Auszubildenden bei der Besichtigung einer der Wohnungen im großen Mehrfamilienhaus in der Süderstraße einen ersten Eindruck von den Neubau-Immobilien der DFK-Gruppe machen. Wieder zurück in der Zentrale ließen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Empfang bei einem Brunch ausklingen. Dabei wurden außerdem Geschenktüten mit kleinen Präsenten an die Neuankömmlinge verteilt.

Ein Meilenstein in der Ausbildung

Für die DFK ist der gleichzeitige Start von acht Azubis ein Meilenstein, der zeigt, welchen Stellenwert die Ausbildung junger Menschen in der Unternehmensgruppe besitzt. "Wir sind stolz darauf, acht junge Menschen von unseren Unternehmen und Abteilungen überzeugt zu haben - denn gute Auszubildende zu finden und diese auszubilden, ist heute kein Selbstläufer mehr.", sagt Olga Peselev und ergänzt: "Neben der Tatsache, dass jeder Auszubildende aufgrund seines Charakters und seiner Eigenschaften einzigartig ist, verfügen Ausbildungsbetriebe über spezifische Rahmenbedingungen. Aus diesem Grund ist es entscheidend, dass die Wünsche, Bedürfnisse und Ziele von Unternehmen und Auszubildenden zueinander passen." Diese Kombination stimmt bei den neuen Mitarbeitern und der DFK.

Von Beginn an vollwertige Mitglieder der DFK-Familie

Die Auszubildenden erwartet jetzt in den jeweiligen Bereichen eine spannende und abwechslungsreiche Zeit. Wobei sie bereits vom Start weg als vollwertige Mitglieder der DFK-Familie gelten: "Ein positiver Ehrgeiz und innerbetrieblicher Wettbewerb sind Garanten dafür, dass Jugendliche zu erfolgsorientierten Mitarbeitern heranwachsen - deshalb legen wir darauf einen sehr großen Wert."

Erfahrene Azubis als Mentoren

Motivation zum Lernen und Arbeiten bilden in diesem Zusammenhang die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung. Dabei erhalten die neuen Mitarbeiter echte Ausbildungsprofis als Unterstützung an die Hand. So fungieren die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres als Mentoren bzw. Berater, welche den neuen Kollegen stets zur Seite stehen. Olga Peselev abschließend: "Wir wünschen unseren neuen Kollegen viel Spaß und Erfolg bei ihrer Ausbildung und stets viel Motivation."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.