Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Lichtbänder im Glatthaar-Keller werten nicht nur die Immobilie auf

Mit Lichtbändern als Deckenabschluss bietet ein Glatthaar Wohnkeller viele Stellmöglichkeiten. Foto: Glatthaar Keller

Lass Licht herein: Den Keller als vollwertigen Wohnraum nutzen, das wollen immer mehr Bauherren aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Es geht dabei um solche Faktoren wie die optimale Raumausnutzung eines Kellers für Arbeit und Freizeit, finanzielle Puffer durch Vermietung zu schaffen oder das Absichern künftiger Pflege innerhalb der Familie … Neben der Planung von Wärmeschutz für einen Wohnkeller und der entsprechenden Kellerabdichtung gegen Bodenfeuchte kommt deshalb auch der Lichtplanung eine immer größere Bedeutung zu. Zudem lassen sich mit von an Anfang an mit erarbeiteten Lichtkonzepten je nach Grundstücksbeschaffenheit individuelle architektonische Ansprüche im modernen Kellerbau umsetzen.

Großzügiger Tageslichteinfall, Lüften, gestalterische Chancen mit hellen Räumen, Schaffen einer Wohlfühlatmosphäre, Gesundheitsaspekte - neben klassischen Lichtschächten finden hierzu Lichtbänder mehr und mehr Einzug in die Kellergestaltung. "Gerade Keller, die normalerweise komplett unter dem Erdreich liegen würden, kommen dank des Einsatzes von Lichtbändern in den Genuss, Nutzungs- und Wohnmöglichkeiten ganz neu konzipieren zu können - ähnlich, wie es bei Kellern in Hanglagen mit Fenstern und Türen erfolgreich eingesetzt wird," umschreibt Michael Gruben, Geschäftsführer der Glatthaar Keller GmbH & Co. KG, die Vorteile.

Durch Lichtbänder in Teilen oder komplett um das Haus und/oder damit verbunden die Schaffung eines Lichthofes am Haus, gewinnen die Eigentümer nicht nur Licht in ihrem Fertigkeller, sondern schmücken die gewählte Architektur mit einem besonderen Detail. Wer zudem über ausreichend Grundstücksfläche verfügt, kann mit der Gestaltung eines Lichtinnenhofes zwei getrennt voneinander liegende Rückzugsmöglichkeiten für die Bewohner schaffen. Bauherren sparen außerdem Material und Zeit beim Auffüllen des Grundstücks. Der Fertigkeller kann auf diese Weise in individueller Höhe aus dem Erdreich ragen. Das Areal, das um die Lichtbandfläche liegt, ist gleichzeitig prädestiniert dafür, fließende Übergänge in die Gartengestaltung zu schaffen.

Wie lang oder hoch Lichtbänder sind, hängt einzig von den individuellen Vorstellungen der Bauherren ab. Glatthaar Keller verbaut Lichtbänder immer individuell auf das jeweilige Objekt zugeschnitten. "Auch Ecklösungen oder Deckenabschlüsse sind möglich. Deckenabschlüsse schaffen darüber hinaus mehr Stellfläche für Möbel," beschreibt Michael Gruben die besonderen Einsatzmöglichkeiten.

Bereits zu Beginn der Planung eines Glatthaar-Kellers werden Wünsche und Möglichkeiten, Tageslicht in den Keller zu bringen, mit den Projektleitern auf dem Grundstück besprochen. Dazu gehören auch solche Fragen wie die entsprechende Entwässerung um das Haus herum, sodass bei Regenfällen das Wasser sofort abfließt oder auch aufstauendes Sickerwasser nicht vor den Fenstern stehen bleibt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.