Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Kanalsanierung: ACHTUNG Abzocker

Kanalsanierung Leverkusen

[Leverkusen 26.05.2014] Unseriöse Kanalsanierer treiben mit gutgläubigen Bürgern ihr böses Spiel.
Wir berichteten vor nicht allzu langer Zeit über die Vorgehensweisen der sogenannten „Kanalhaie“.

Leider bekommen wir wieder vermehrt Zuschriften von Bürgern, gerade im Rheinland, die über Besuche der sogenannten Kanalhaie berichteten. Diese Firmen suchen sich größtenteils ältere Mitbürger aus, und nutzen deren Unwissenheit um sich an ihnen zu bereichern.

Wir sprachen mit Herrn Stephan Einert, Meisterbetrieb für Rohr-Kanal und Industrieservice in Leverkusen, einem Spezialisten im Bereich der grabenlosen Instandsetzung von Rohrleitungssystemen und fragten ihn nach Ansatzpunkten, mit denen sich seriöse Kanalsanierungsunternehmen von den schwarzen Schafen unterscheiden lassen.

Laut Aussage von Herrn Einert ist hier zuerst die Vorgehensweise der Kontaktaufnahme zum Kunden zu nennen.
Ein seriöses Unternehmen hat es nicht nötig, an fremden Haustüren zu klingeln und einem wildfremden Menschen eine Kamerauntersuchung oder Kanalsanierung zu verkaufen.
Denn diese seriösen Unternehmen haben aufgrund ihrer Seriosität in den meisten Fällen mehr Arbeit als genug. In der Regel ist der Weg der umgekehrte, so dass der Kunde sich an ein Unternehmen wendet, dessen Dienste er in Anspruch nehmen möchte, entweder weil ein Schaden vorliegt der Probleme bereitet, oder weil seitens der Kommune die Aufforderung zur Beurteilung des Abwassersystems besteht.
Grundsätzlich ist hier anzumerken, dass nur ausgewiesene Fachbetriebe, z.B. Meisterbetriebe für Rohr-Kanal und Industrieservice die Fähigkeiten haben, eine Kanalinspektion sowie deren Beurteilung fachgerecht durchzuführen. Auch hierzu erreichten uns wieder viele Zuschriften (wir berichteten darüber), in denen sich Mitbürger über schlechte unbrauchbare Kanalinspektionen beklagten, die nachher noch einmal widerholt werden mussten und auch doppelt bezahlt werden mussten, weil die Kamerauntersuchungen nicht vollständig waren oder in nicht gereinigten Abwasserleitungen vorgenommen wurden und so unbrauchbar waren.

Deswegen unser Tipp: Lassen Sie die Kanalinspektion grundsätzlich nur von Fachbetrieben durchführen, die ihre Befähigung dazu in Form von KI Zertifikaten für die Kanalinspektion auch nachweisen können. Achten Sie darauf, dass derjenige, der auf dem Zertifikat namentlich vermerkt ist, auch tatsächlich derjenige ist, der die Kanalinspektion durchführt.
Das gleiche gilt für die danach evtl. folgenden Reparatur- oder Sanierungsarbeiten an den Abwasserleitungen. Auch hier sollten nur ausgewiesene Facharbeiter zum Zuge kommen.
Wenn Sie über die fachlichen Qualifikation einer Firma nichts wissen, lassen Sie sich die erforderlichen Zertifikate der Systemhersteller mit der dazugehörigen DIBt Zulassungs Nummer, deren Reparaturverfahren ihnen angeboten wurde zeigen, oder suchen Sie Rat bei einem Meisterbetrieb für Rohr-Kanal und Industrieservice oder einem Kanalsanierungsberater.

Ferner sollten Sie sich mehrere Kostenvoranschläge einholen. Die Preise differieren teilweise erheblich.
Doch Vorsicht, hier ist nicht das billigste Angebot auch gleichzeitig das günstigste. Die Möglichkeiten eine Abwasserleitung instand zu setzen sind vielfältig. Hierzu ist anzumerken, das gerade im Hausanschlussbereich sehr viel Erfahrung notwendig ist, das richtige Instandsetzungsverfahren zu wählen. Und genau da scheidet sich die Spreu vom Weizen. Hier wird dann bei genauerer Nachprüfung von Kostenvoranschlägen ganz deutlich, das dieses Wissen bei den meisten Kanalsanierungsfirmen nicht, oder nur unzureichend vorhanden ist. Oftmals werden hier komplette Haltungslängen mittels Schlauchliner Renoviert, obwohl eine partielle Reparatur vollkommen ausreichend und wesentlich preiswerter gewesen wäre.
Das Gebiet der Kanalsanierung ist sehr vielfältig und für den Laien wohl kaum zu überblicken, geschweige denn, die notwendigen Maßnahmen zu beurteilen.
Hier sollten Sie Rat von den o.g. Fachleuten in Anspruch nehmen, das verursacht zwar zusätzliche Kosten, ist aber immer noch günstiger als eine gigantische Fehlinvestition. Außerdem haben Sie das sichere Gefühl, in Besitz einer fachlich einwandfreien und auf Jahre weiter funktionierenden Abwasseranlage zu sein.

Weitere Informationen bekommen Sie hier:

Einert Rohrreinigung & Kanalsanierung
Erich-Ollenhauer-Str. 3
51377 Leverkusen

Telefon 0214-8707643
Mobil 0152-21 59 33 88
http:/www.rohrreinigung-leverkusen.net
info@rohrreinigung-leverkusen.net

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.