Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Immobilienreport Starnberg 2021

Fischer Immobilien

Das kosten Immobilien im noblen Starnberg

Die Stadt Starnberg liegt am nördlichen Teil des Starnberger Sees und rund 20 km im Südwesten Münchens. Immobilien sind dort wegen des Wertentwicklungspotenzials und der bevorzugten Lage seit langem sehr gefragt. Die rund 23.500 Einwohner zählende Stadt ist seit langem an der Spitze der deutschen Kaufkraftstatistik. Man findet ein breit gefächertes Kulturangebot, Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten oder Sport. Das Umland und der See sind für Einheimische und Urlauber ein beliebtes Erholungsziel.

Immobilienpreise Starnberg, (Angebotspreise 2021):

Häuser in Starnberg:
125 Hausverkaufsangebote wurden im letzten Jahr für Starnberg registriert. Ein knappes Dutzend der Objekte war vor dem 2. Weltkrieg gebaut, hauptsächlich waren Häuser mit 1970er, 90er und 2000er Baujahr vertreten, daneben 23 als Neubau inserierte Häuser. Was die Kaufpreise anbelangt, gab es eine große Bandbreite, angefangen bei teils renovierungsbedürftigen Häusern im Bereich 300.000 € bis hin zu sehr geräumigen teils neu gebauten Villen im höheren einstelligen Millionenbereich, in Einzelfällen auch zweistellig. Einfamilienhäuser/Villen bis 150 m² fanden sich preislich im Schnitt bei etwa 1,5 Mio. €, bis 200 m² bei 1,85 Mio. €, bis 300 m² bei 3 Mio. €. Ab 300 m² gab es Objekte von 2,35 bis 10 Mio. €, eine Villa war für rund 15 Mio. € im Angebot. Doppelhaushälften bewegten sich bis 150 m² Wohnfläche bei durchschnittlich 1 Mio. €, bis 200 m² bei 1,5 Mio. € und ab 200 bis 300 m² bei durchschnittlich gut 2 Mio. €. Für Reihenhäuser gab es insgesamt nur eine geringe Zahl an Angeboten, meist im Wohnflächenbereich 130-140 m², wobei die Preise von 650.000 bis 1,1 Mio. € reichten.

Eigentumswohnungen in Starnberg:
Im Wohnungssegment waren im selben Zeitraum insgesamt 81 Objekte offeriert. Nur 6 der angebotenen Wohnungen waren als Neubauobjekt inseriert. Hier wurde im Schnitt ca. 9.800 € pro m² verlangt, bei der Mehrzahl der Wohnungen aus dem Bestand lag der Durchschnitt bei ca. 8.300 € pro m². Im Allgemeinen lag der Preisdurchschnitt in den Wohnungsangeboten des vergangenen Jahres für eine 60 m² Wohnung in Starnberg bei 440.000 €, für eine 100 m² ca. 815.000 €. Für Eigentumswohnungen über 150 m², größere Penthäuser etc., war im Schnitt mit etwa 1,9 Mio. € zu rechnen, der Spitzenwert lag im letzten Jahr bei ca. 2,64 Mio. €.

Grundstücke in Starnberg:
Grundstücke gab es letztes Jahr in Starnberg offiziell 39 zu kaufen, pro Quadratmeter lag der durchschnittliche Preis bei etwa 2.100 €.

"Starnberg sticht nicht nur durch den See und hohe Dichte an luxuriösen Fahrzeugen heraus. Es gibt hier viel zu erleben. Starnberg hat gute Schulen und bietet sehr viele sportliche Aktivitäten.", sagt Immobilienmakler München Rainer Fischer, Inhaber der Firma Fischer Immobilien in der Nymphenburger Straße in München Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, starnberg.de, IMV Marktdaten GmbH; keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.