Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Immobilienreport für München Pasing 2022

Rainer Fischer

Pasing: Viele Gesichter und hoher Neubauanteil

Pasing liegt ca. 8 km westlich des Münchener Stadtzentrums zwischen den Stadtteilen Nymphenburg und Aubing. Es ist ein lebhaftes Stadtviertel, im Stadtteilzentrum und um den Pasinger Marienplatz gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten, die denen in der Münchener Innenstadt durchaus nahekommen. Erholungsmöglichkeiten bieten sich zum Beispiel im Pasinger Stadtpark, durch den die Würm fließt und wo auf 20 Hektar Grünfläche schöne und idyllische Plätze zum Verweilen einladen. Um den Marienplatz, am Bahnhof und in den Villenkolonien kann man schöne gründerzeitliche Häuser finden, in den anderen Teilen gibt es eher Geschosswohnungen, meist erbaut nach dem 2. Weltkrieg. In Pasing findet man praktisch Wohnhäuser jedweder Art. Im Allgemeinen wechseln sich mehrstöckige Mietshäuser mit Reihenhäusern und Einfamilienhäusern ab.

Immobilienpreise Pasing, Angebotspreise 2021/22:

Häuser

91 Hausangebote für Pasing wurden im vergangenen Jahr verzeichnet, darunter 30 Einfamilienhäuser bzw. Villen, 19 Doppelhaushälften und 30 Reihenhäuser und eine geringere Zahl von Mehrfamilienhäusern. Der Quadratmeterpreis bewegtes sich sowohl bei Einfamilienhäusern als auch bei Doppelhaushälften und Reihenhäusern großteils in einer Spanne zwischen 8.000 und 12.000 €, der Durchschnitt lag bei ca. 9.800 € pro m². Die Hauspreise in Pasing begannen abgesehen von einzelnen günstigeren Objekten bei knapp 900.000, z. B. für 100 m² Reihenhäuser bei 150 m² Doppelhaushälften war dann schon mit rund 1,5 Mio. € zu rechnen und bei einem 200 m² Einfamilienhaus mit etwa 2,1 Mio. €. Bei größeren Objekten bewegten sich die Preise im Regelfall bei 2 - 4 Mio. €, im Einzelfall auch darüber hinaus.

Wohnungen

Unter der Rubrik Eigentumswohnung Pasing gab es 452 Verkaufsangebote. Hiervon waren 324 als Etagenwohnung, 14 als Erdgeschosswohnung mit Garten, 74 als Dachterrassenwohnung, 24 als Penthaus und 16 als Maisonette inseriert. Erwähnenswert ist ein hoher Neubauanteil von ca. 38 % mit Objekten ab Baujahr 2021. Die Quadratmeterpreise begannen gewöhnlich bei etwa 5.000 € pro m² und reichten oft bis 15.000 € pro m². Einzelne Objekte waren aber auch deutlich teurer und wurden mit Spitzenwerten zwischen 20.000 und 30.000 € pro m² angeboten. Im reinen Durchschnitt bewegten sich Gebrauchtwohnungen bei ca. 9.500 €/m² und Neubauwohnungen bei 11.750 € pro m².

Grundstücke

14 Grundstücke waren im Verlauf der letzten 12 Monate auf dem Markt, wobei sich der Quadratmeterpreis im Mittel bei etwa 2.600 € pro m² bewegte.

"Pasing hat durch seinen Stadtpark, die Pasing Arcaden, die vorteilhafte Verkehrsanbindung und die teilweise sehr ansehnlichen Neubauobjekte an Wert gewonnen. Pasing hat viele schöne Gegenden, besonders attraktiv sind natürlich die Villenkolonien.", findet der Rainer Fischer, Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, IMV Marktdaten GmbH. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.