Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Immobilienbewertung: Die unterbewertete Dienstleistung

In allen möglichen Lebenslagen holen die Menschen sich Hilfe. Doch ausgerechnet bei der Bewertung von Immobilien verzichten sie oft darauf.

Bernd Binder, Sachverständiger für Immobilienbewertung, bringt es auf seiner Website prägnant auf den Punkt. Er wunderte sich völlig zu Recht auf einem seiner zahlreichen Vorträge (in diesem Fall auf der Fachhochschule in Wolfsburg) darüber, dass zum Schuhkauf und wenn es um den neuen Wagen geht, gern Freunde, Bekannte oder Verwandte mitgenommen werden. Wenn es darum geht, eine Immobilie zu bewerten, herrscht jedoch eine allzu naive Sorglosigkeit. Wenn man bedenkt, dass es hierbei um deutlich höhere Summen geht als beim Shopping oder dem Autokauf, kann das nur verwundern. Binder und seine Kollegen sind angetreten, hier mehr Bewusstsein und Klarheit zu schaffen.

Wer braucht Immobilienbewertungen?

Immobilienbewertung braucht zunächst einmal nicht jeder. Aber das kann sich ganz schnell ändern. Wer eine Immobilie kaufen will, sollte sich nicht für die "Katze-im-Sack-Variante" entscheiden, denn dadurch kann es später ein erschreckendes Erwachen geben. Wer also in ein Einfamilienhaus, ein Mietshaus, eine Eigentumswohnung oder Geschosswohnbauten investieren will, tut gut daran, den Wert schätzen zu lassen, bis Unterschriften geleistet und Überweisungen getätigt werden. Ein erfahrener Sachverständiger für Immobilienbewertung wie Bernd Binder hat jahrelange Erfahrung auf seinem Fachgebiet und weiß genau, worauf er achten muss. Dabei hält er sich selbstverständlich präzise an die gesetzlichen Vorgaben und erstellt umfassende und aussagekräftige Gutachten.

Immobilien als Geldanlage

In Zeiten wirtschaftlicher Schräglagen in zahlreichen Branchen sind besonders Sparer darauf erpicht, sichere und zugleich renditestarke Geldanlage zu tätigen. Das ist kein Wunder, führt aber leider immer wieder dazu, dass vermeintliche "Perlen" unüberlegt aufgenommen werden, ohne die Konsequenzen zu bedenken. Hochglanzbroschüren und Fotobrillanz auf Internetseiten sind jedoch nur eine Seite von Immobilien als Renditeobjekte. Ein Bürogebäude mag auf den ersten Blick hochwertig aussehen, ein Wohnhaus mit wiederkehrenden Mieten und Steuervergünstigungen locken. Doch im Gebälk kann es durchaus knacken, ohne dass der Kaufinteressent davon weiß. Wer eine Immobilie als Geldanlage für sich in Betracht zieht, sollte daher unbedingt zunächst eine Immobilienbewertung vornehmen lassen. Auch hier steht Bernd Binder mit seinem Team mit viel Erfahrung und Sachverstand zur Verfügung.

Referenzen für mehr Sicherheit

Bei der Immobilienbewertung ist es wie bei anderen komplexen Themengebieten auch: Wer sein Handwerk nicht versteht, ist kein guter Berater. Bernd Binder hat schon viele Menschen und Institutionen mit seinem Fachwissen überzeugt und mit seiner Arbeit Kompetenz und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit seinem Netzwerk war er unter anderem für das niedersächsische Finanzministerium tätig, für "Ärzte ohne Grenzen", zahlreiche Sparkassen, der Volkswagen AG, das Bistum Trier, die Deutsche Bahn oder die Royal Bank of Scotland. Hinzu kommen unzählige Privatkunden, die sich bei ihren Plänen fachliche Hilfe bei Bernd Binder und seinem Team geholt haben. Einige von ihnen gehen nach wie vor nicht ohne Begleitung zum Schuh- oder Autokauf. Zu ihrer möglichen nächsten Immobilie aber auch nicht. Womit sie sicherlich gleich drei gute Entscheidungen getroffen haben.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.