Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Immobase schließt Kooperation mit NETTO und erweitert Konzept

Einzelhandel Netto, Anbieter von attraktiven Flächen zur Expansion

Neue Kooperation und erweitertes Konzept. Seit Veröffentlichung der neuen Suchanzeigen-Datenbank im September 2015 hat das Unternehmen weiter zulegen können.

Die soeben geschlossene Vereinbarung mit Netto, einem weiteren Anbieter von Einzelhandelsflächen erweitert das Angebot auch für den Bedarf von Expansionsmanagern zur Suche von Expansionsflächen für den Einzelhandel.

"Wir passen unser Konzept an, so dass jeder User auch ohne Anmeldung und Veröffentlichung einer Suchanzeige, in unseren Angeboten direkt und unmittelbar stöbern kann." Die Immobilien Suchanzeige bildet dabei weiterhin den Mittelpunkt der Suchmakler-Tätigkeit von Immobase. Die Suchanzeigen-Datenbank nutzt bereits bestehende Strukturen der Online-Angebote und Portale in Kombination mit dem Bedarf Ihrer Nutzer. Immobase nutzt drei neue Wege, neue Immobilien zu offerieren. Mit Veröffentlichung der Suchanzeige erhält jeder Nutzer...
1. Empfehlungen aus dem Datenbestand von über 20.000 Immobilienangeboten;
2. kann jeder Nutzer seine Suchanzeige eigenständig bewerben ("beste Angebote unter der Hand", Empfehlung im Bekannten- und Freundeskreis) und
3. es besteht die Möglichkeit, direkte Angebote von Eigentümern, Maklern und Hausverwaltungen über Immobase zu generieren.

Als Testangebot bietet Immobase, die erste Suchanzeige für 12 Monate ohne Vertragsbindung KOSTENLOS zu veröffentlichen. Jede weitere Veröffentlichung kostet zwischen dann € 9,90 und € 17,85 pro Monat (inkl. MwSt.). Im Zusammenhang mit der Preisanpassung wird Immobase das direkte Anbieten von Immobilien ebenfalls kostenfrei stellen. Ab sofort kann man auch seine Kontaktdaten direkt und öffentlich schalten.

Immobase plant weitere Kooperationen mit etablierten regionalen Portalen und Anbietern von Einzelhandelsflächen so dass die Anzahl der Angebote auf ca. 30.000 ansteigen wird.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.