Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Förderungen für Sicherheitstüren

SICHERHEITSTÜREN HOFER - Ihr Experte für Wohnungstüren Einbruchschutz

Sicherheitstüren schützen sowohl Privathäuser als auch Geschäftsräume vor Einbruch. Welche Regelungen und Unterstützungen es rund um den Einbau von Sicherheitstüren gibt, erfahren Sie hier.

Im neuen Jahr stehen bei vielen Hausbesitzern und Wohnungseigentümern bestimmte Erneuerungs- oder Sanierungsarbeiten am Plan. Wände sollen einen neuen Anstrich erhalten, die Schneeschäden an Dach und Regenrinne müssen repariert werden oder der Austausch von Fenstern und Türen ist dringend notwendig. Dabei sollte man beim Türaustausch wissen, dass der Einbau von einbruchshemmenden Fenstern und Türen in den meisten Bundesländern Österreichs gefördert wird.

So wird der Einbau einer einbruchshemmenden Wohnungseingangstür von der Stadt Wien mit maximal 400 Euro je Türflügel gefördert. In Wien brauchen Antragsteller hierzu die Rechnung und einen Nachweis, dass die ÖNORM B 5338 eingehalten wurde und die Tür der Widerstandsklasse 3 oder 4 entspricht. In Oberösterreich wird der Tausch von Fenstern und Wohnungseingangstüren in Miet- oder Eigentumswohnungen gefördert, wobei der Fenstereinbau generell förderbar ist und eine Wohnungseingangstür mit mindestens Widerstandsklasse 2 gefördert werden kann.

Ganz ähnlich sieht es in den übrigen sieben Bundesländern Österreichs aus: Nach Ö-Norm geprüfte Sicherheitstüren werden ab bestimmten Widerstandsklassen gefördert. Jedoch sind in manchen Bundesländern Ein- und Zweifamilienhäuser oder Reihenhäuser von der Fördermöglichkeit ausgenommen. Es empfiehlt sich daher, bei den jeweiligen Referaten und Magistraten der Bezirkshauptmannschaften nachzufragen, welche Voraussetzungen für eine Förderung im jeweiligen Bundesland gelten und welche Beträge schließlich beigesteuert werden. Selbst wenn keine Förderung bewilligt wird, ist der Einbau einer einbruchshemmenden Sicherheitstür laut Polizei äußerst empfehlenswert, denn 95 % aller anderen Türen sind innerhalb von 10 Sekunden fast lautlos geöffnet und locken Einbrecher förmlich an.

Wer sich für eine spezielle Sicherheitstür nach ÖNORM B 5338 und mit Widerstandsklasse 2, 3 oder 4 interessiert, der ist bei einem Experten auf diesem Gebiet richtig: Die Firma Hofer aus Altenberg bei Linz in Oberösterreich unterstützt gerne beim nachträglichen Einbau von Sicherheitstüren und hilft jeweilige Fördervoraussetzungen einzuhalten. Nähere Informationen finden Interessierte unter www.sicherheits-tueren.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.