Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Fachliche Kompetenz trifft Professionalität - Hausverwaltung Berlin

Die Hausverwaltung Berlin kümmert sich um alle administrativen Aufgaben, welche in Miet- oder Eigentumswohnungen, Gewerbeobjekten oder Wohnanlagen anfallen.

Je nach vertraglicher Vereinbarungen entbindet die Hausverwaltung Berlin Eigentümer und Mieter von mannigfaltigen Aufgaben, übernimmt die jährliche Nebenkostenabrechnung und setzt gesetzliche Neuerungen selbstständig durch. Hausverwalter bedeuten eine Erleichterung für Eigentümer und ermöglichen ein einheitliches Vorgehen, da es in ihren Aufgabenbereich fällt, jedwede Änderungen des Gesetzgebers unverzüglich weiterzugeben, beziehungsweise in ihrem Verwaltungsbereich umzusetzen.

Der passende Verwalter auf Hausverwalterscout.de

Allerorts in der bundesdeutschen Hauptstadt bieten kompetente Hausverwalter ihre Dienste an und vermögen damit nicht nur in größeren Mietobjekten einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Um eine Hausverwaltung Berlin zu engagieren, welche mit den lokalen Gegebenheiten des Stadtviertels bereits vertraut ist, verschafft die Internetseite der Hausverwalter einen Überblick über die unterschiedlichen Dienstleistungsanbieter. Dabei unterbreiten Hausverwalter ihren angehenden Auftraggebern eigene Angebote, was den Kunden der Aufgabe enthebt, eigenständig Vorschläge einzuholen. Alles rund um die Immobilienverwaltung findet hierbei seine Erfüllung, wobei von manchen Verwaltern weiterführend Hausmeistertätigkeiten übernommen werden, die eigentlich nicht in den Kernkompetenzbereich eines Hausverwalters fallen.

Aufgabengebiete der Hausverwaltung Berlin

Zu den Pflichten eines Hausverwalters gehört es, gemeinschaftliche Beschlüsse der Eigentümer umzusetzen und nötige Maßnahmen in die Wege zu leiten. So fällt es beispielsweise in den Zuständigkeitsbereich der Hausverwaltung Berlin, Handwerker zu bestellen, die sich um die Abwasserversorgung zu kümmern haben oder einen Maler zu ordern, der Hausflure oder Fassaden in Stand setzt. Desweiteren verwaltet der Dienstleister finanzielle Rücklagen der Besitzer, welcher für anfallende Reparaturen zur Verfügung stehen. Die jährlich anstehenden Nebenkostenabrechnungen sind von ihm durchzuführen, ebenso wie die Abrechnungen, die für Hausmeisterservice und Gartenpflege von Nöten sind. Von jenen finanziellen Rücklagen hat die Hausverwaltung Berlin die Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums zu bestreiten, sodass notwendige und werterhaltende Arbeiten von ihnen sinnvoll in Auftrag gegeben werden müssen. Die jährliche Vorlage eines Wirtschaftsplans von Seiten der Hausverwaltung Berlin soll die Kosten, die von Seiten der Eigentümer für die Immobilie aufgewendet werden müssen, transparent machen.

Der Hausverwalter als demokratisches Organ

Mindestens einmal pro Kalenderjahr ist vom Verwalter eine Hausversammlung einzuberufen, zu der alle Eigentümer rechtzeitig eine Einladung erhalten müssen. Darin listet dieser aktuelle Punkte, gleichsam einer Tagesordnung auf, die bei derartigen Zusammenkünften zur Disposition stehen. Im Zuge der Hausversammlungen, die den Charakter einer legislativen Instanz haben, werden Vorschläge besprochen und demokratische Abstimmungen durchgeführt. Auf diese Art werden dem Verwalter genaue Instruktionen für das folgende Jahr erteilt, in dem er als Exekutive für die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen verantwortlich ist.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.