Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

eltefa 2019: Safety first! Sicherheitsschneidanlagen von HOLGER CLASEN

HOLGER CLASEN präsentiert auf der eltefa 2019, der Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik, eine neue Sicherheitsschneidanlage

Die HOLGER CLASEN GmbH & Co. KG präsentiert auf der eltefa 2019 eine hochwertige Sicherheitsschneidanlage mit einer Schneidkraft bis zu 90 kN.

Jede Elektrofachkraft kennt das: Nicht immer lässt sich zweifelsfrei feststellen, ob ein zu schneidendes Kabel tatsächlich spannungsfrei ist. Trotz aller Bemühungen den Unfallverhütungsvorschriften Genüge zu tun bleibt ein Restrisiko, einen Kurzschluss zu verursachen und das eigene Leben zu gefährden. In diesen Fällen ist der Einsatz einer hochwertigen Sicherheitsschneidanlage unumgänglich. Der Hamburger Werkzeughersteller HOLGER CLASEN GmbH & Co. KG bietet nun ein hochwertiges System mit einer Schneidkraft von bis zu 90 kN an, das allen Anforderungen der DIN EN 50340 entspricht und bei den Akku-hydraulischen Systemen zusätzlich der GS ET-23. Die neue Sicherheitsschneidanlage schützt den Anwender im Falle eines Kurzschlusses absolut zuverlässig. Besucher der Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik eltefa 2019 können sich am Stand D74 in Halle 4 selbst einen Eindruck von der Anlage sowie von weiteren Industriewerkzeugen des international tätigen Anbieters verschaffen.

HAMBURG. "Mit den Sicherheitsschneidanlagen erweitern wir unser Angebot der Profiwerkzeuge für Anwender aus u.a. der Energieversorgung um ein weiteres wichtiges Produkt. Bei der Entwicklung war uns wichtig, ein Gerät zu schaffen, dass durch verschiedene Varianten jedem Anwender individuell die optimale Unterstützung im Arbeitsalltag bietet", erläutert Maik Mohr, Vertriebsleiter bei HOLGER CLASEN. Die Sicherheitsschneidanlagen von HOLGER CLASEN schneiden Querschnitte von bis zu 800 mm² effizient und präzise. Der Nutzer kann dabei abhängig von der jeweiligen Anwendung zwischen drei Schneidköpfen mit einer maximalen Öffnungsweite von 120 mm auswählen. Der Schneidkopf PH95-B-GIS ist durch eine offene Schneidgeometrie besonders leicht an das Kabel heranzuführen und eignet sich gut für den Einsatz unter engen Platzverhältnissen. Die anderen Schneidköpfe arbeiten mit Guillotine-Schneidprinzip. Das hat den Vorteil, dass sie sich so um das zu schneidenden Kabel legen lassen, dass benachbarte Energiekabel nicht versehentlich mitgeschnitten werden. Der ausgewählte Schneidkopf ist mit einem Isolierschlauch fest verbunden. Zum System gehört außerdem eine Pumpe mit einem Abschaltdruck von 625 bar sowie als optionale Erweiterung ein Erdungssystem für den Potentialausgleich. Je nach gewünschtem Arbeitskomfort kann der Anwender bei der Pumpe zwischen einer fußbetriebenen und einer akkuhydraulischen Variante wählen.

Die richtige Verbindung ist das A und O
Damit die Sicherheitsschneidanlagen Gesundheit und Leben des Anwenders zu jeder Zeit absolut zuverlässig schützen, werden sie mit einem vertauschungssichern Kupplungssystem ausgeliefert. So wird der versehentliche Anschluss handelsüblicher Schneidköpfe ausgeschlossen. Das besondere Dichtungsdesign von Kupplung und Kupplungsnippel vermeidet Leckagen beim Kuppeln und Entkuppeln. Darüber hinaus schützen spezielle, einrastende Abdeckkappen vor Verschmutzung an den jeweiligen Verbindungsstellen. "Die Sicherheitsschneidanlagen von HOLGER CLASEN entsprechen damit höchsten Sicherheitsstandards", betont Maik Mohr.

Weitere Informationen zu unseren Sicherheitsschneidanlagen und weiteren Profi-Werkzeugen für die industrielle Anwendung finden Sie unter https://www.holger-clasen.de/aktionen/eltefa-2019/ oder auf der eltefa 2019 in Halle 4 am Stand D74.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.