Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Vom Catwalk zum Horsewalk: temperamentvolle Pferde, schöne Frauen, schicke Outfits

PRE-Privatgestüt Mönigerberg als Kulisse für Modestrecke im Magazin „Die Reiterin“

PRE-Privatgestüt Mönigerberg als Kulisse für Modestrecke im Magazin "Die Reiterin"

Langmähnig, langbeinig und temperamentvoll: die edlen spanischen Pferde vom Privatgestüt Möningerberg besitzen Qualitäten, wie sie ein Model braucht. Grund genug für das Magazin "Die Reiterin", drei der Prachtrösser als Begleiter für ein Fotoshooting auszuwählen - zumal sich die Postkarten-Umgebung des Gestüts für Fotos perfekt eignet.

Bei wunderbarem Wetter entstand die Fotostrecke "Feuriger Sommer". Christine Eglinski und Yvonne Bauer präsentierten gemeinsam mit den Hengsten Destinado XX I, Desparpajo II und Faeton VIII die Sommertrends für den Pferdesport: vom Portugiesischen Prunkzaum von Iberosattel bis zur Reithose im frechen "Leo-Look". Die Outfits der beiden Reiterinnen stammten von J.Gaul fashion, crazy rider, La Giada und anderen Markenherstellern, die Pferde wurden mit Zubehör von Iberosattel ausgestattet. Klar, dass der neue Sattel Ibero Barock da nicht fehlen durfte!

Iberosattel: Vielfalt, Qualität, Individualität
Bereits 1999 entschloss sich Familie Thoma, die das P.R.E. Privatgestüt Mönigerberg besitzt, in Zusammenarbeit mit Ausbildern und Sattlermeistern einen eigenen Sattel zu entwickeln. Der "Ibero" war das erste Modell. Ein Sattel, der die Vorzüge spanischer Modelle in einen modernen Sattel integrierte. Heute steht der Name Iberosattel für zehn Sattelreihen, vom klassischen Dressursattel bis zum Allrounder für Freizeit und Gelände - und nun auch das Barockmodell. Passende Schabracken, Lammfellbezüge und Halfter sind bei Iberosattel ebenfalls erhältlich. Weitere Infos: www.iberosattel.de oder Tel. 09179/964117.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.