Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Über 204.000 Besucher bei den HKTDC Herbstmessen

Die World of Outdoor Lighting & Lighting Accessories feierte in diesem Jahr als Ergänzung zur Lichtmesse ihr Debüt. Foto: HKTDC

Mit einem Anstieg von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zählten die acht HKTDC Herbstmessen mehr als 9.100 Aussteller sowie über 204.000 Besucher aus aller Welt.

Die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Messen leisteten insgesamt, ohne Berücksichtigung von Aufträgen und Services, einen Beitrag von mehr als 145 Millionen Euro zur Hongkonger Wirtschaft. Nach Angaben des Hong Kong Tourism Board gab jeder Messebesucher rund 1.143 EUR in der Metropole aus.

Während der Licht- und Elektronikmessen führte das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Nielsen eine unabhängige Umfrage im Auftrag des HKTDC durch, in der mehr als 1.600 Aussteller und Besucher zu Marktprognosen sowie Industrie- und Produkttrends befragt wurden. Die Studie ergab, dass die Teilnehmer die Zukunft der jeweiligen Märkte mehrheitlich positiv bewerten. So erwarten über 80 Prozent für das kommende Jahr entweder einen Anstieg oder eine stabile Entwicklung der Gesamtverkäufe. Als Märkte mit dem größten Wachstumspotenzial wurden das chinesische Festland (59%), Nordamerika (53%) und Westeuropa (52%) gesehen. Aber auch den ASEAN (Association of Southeast Asian Nations)-Ländern (48%) sowie Taiwan (43%) und Indien (37%) werden Wachstumschancen eingeräumt.

Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, zeigte sich zufrieden mit den Zahlen: "Fast 117.000 der Besucher aus Übersee kamen zu den acht Herbstmessen und leisteten so einen erheblichen Beitrag zur Wirtschaft Hongkongs." Trotz der Herausforderungen für Hongkonger Unternehmen – etwa der stetige Anstieg der Unternehmenskosten und Mieten – konzentriere man sich auf den Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen zwischen Hongkong und den Ländern entlang der neuen Seidenstraße ("One Belt, One Road Initiative"), um dadurch mehr Einkäufer aus den ASEAN-Ländern und den aufstrebenden Märkten anzuziehen sowie Unternehmen aus traditionellen Märkten den Markteintritt nach Asien über Hongkong zu ermöglichen. Damit ergäben sich auch neue Chancen der Zusammenarbeit für Hongkonger Firmen.

Die durchgeführte Studie beinhaltete unter anderem auch Fragen zu Markttrends in der Elektronikindustrie: Ein hohes Marktpotenzial sahen dort 60 Prozent bei Wearable-Electronics-Produkten mit regionalen Schwerpunkten in Nordamerika (45%), Westeuropa und dem chinesischen Festland (jeweils 35%). Zu den Spitzenreitern gehörten Smart Watches (57%) und Smart-Armbänder (38%) sowie Wearable-Electronics-Produkte für den Fitness- und Gesundheitssektor (31%). Dass auch Online-Shopping ein bedeutender Trend ist, bestätigten 43 Prozent der Teilnehmer, die ihren Kunden bereits E-Tailing-Services zur Verfügung stellen (2014: 26%).

Die Nachfrage nach kleineren Bestellmengen zwischen fünf und 1.000 Stück sowie kurzen Lieferzeiten blieb weiter hoch. In den HKTDC Small-Order-Zonen auf den Herbstmessen wurden über 4.400 Produkte angeboten. Über 40.000 Einkäufer besuchten die Zone und generierten 38.000 Geschäftsanfragen.

Bei den acht Fachmessen handelte es sich um die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition), die electronicAsia, die HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (Autumn Edition), die HKTDC Hong Kong Optical Fair, und die HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) sowie die World of Outdoor Lighting & Lighting Accessories (WOLLA), die Eco Expo Asia und die HKTDC Hong Kong International Building and Hardware Fair in der AsiaWorld-Expo.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.