Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Spielwarenbranche startet ins neue Messejahr

Im Januar 2019 werden über 2.000 Aussteller zur HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair erwartet. Foto: HKTDC

Vom 7. bis 10. Januar 2019 steht die 45. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair wieder für den Start der Branche ins neue Messejahr.

Ob Lernspielzeug, Sportgerät oder Sammlerstück für Erwachsene, das Sortiment der über 2.000 Aussteller, die ihre Neuheiten auf der Hongkonger Plattform vorstellen, lässt keine Wünsche offen. Die Chance, die Trendprodukte frühzeitig ins Sortiment aufzunehmen, nutzten im Vorjahr mehr als 49.000 Besucher.

Die Fachmesse im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) gliedert sich in 13 Themenkategorien, die eine schnelle Orientierung bieten. Technische Entwicklungen kreieren ständig neue Chancen und ihre Integration in die Spielzeuge bestimmt den Trend. Diese Produkte mit interessantem Vermarktungspotential finden Besucher in der Smart Tech Toys Zone mit ihrem vielfältigen Spektrum von Hightech-Spielzeugen, oft in Verbindung mit Apps und Technologien wie VR, AR und MR. Den weltweiten Trend der STREAM Toys, die Kindern spielerisch Kenntnisse über Wissenschaft, Technologie, Robotik, Konstruktion, Mathematik und Kunst nahebringen, greift der Organisator der Messe, das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), in einer gesonderten Präsentation auf.

Rund 230 Marken, die höchste Ansprüche an Design, Qualität und Sicherheit erfüllen, wird die Brand Name Gallery vereinen. Für die Zielgruppe der Spielzeug liebenden Erwachsenen steht die Kidult World mit Modellen und Figurinen, Hobbyartikeln, Zauberprodukten und Actionfiguren. Sie tragen den Wünschen und Bedürfnissen der verschiedenen Altersgruppen nach kleinen Fluchten im Alltag Rechnung. Das Angebot für Fest- und Partyartikel wird auch 2019 durch eine Fireworks Zone ergänzt. Hier finden Fachbesucher alles rund um das gelungene Feuerwerk für verschiedenste Anlässe.

Innovation, Funktionalität, Sicherheit, Vermarktbarkeit und Umweltfreundlichkeit sind die Kriterien bei der Auswahl der Hong Kong Toys und Baby Products Awards, die während der Messe vorgestellt werden. Die Entwicklungen in der Branche und Möglichkeiten zum Netzwerken stehen bei der Hong Kong Toys Industry Conference im Mittelpunkt.

4 statt 1
Zusätzliche Geschäftschancen eröffnen die drei weiteren Messen, die parallel im HKCEC stattfinden: die HKTDC Hong Kong Baby Products Fair (7.-10. Januar), die Hong Kong International Stationery Fair (7.-10. Januar) und die HKTDC Hong Kong International Licensing Show (7.-9. Januar). Gemeinsam bieten sie den Besuchern einen umfassenden Überblick darüber, welche Neuheiten 2019 die Kunden ansprechen sollen.

Exportanteil elektronischer Spiele wächst
Die Hongkonger Spielwarenbranche blieb in diesem Jahr auf Wachstumskurs. Sie exportierte in den ersten acht Monaten 2018 8,6 Prozent mehr Produkte und erreichte insgesamt einen Exportumsatz von 4,1 Milliarden USD. Die Hauptmärkte für die Metropole waren die USA, das chinesische Festland und Japan. Unter Einbeziehung der Reexporte blieb Hongkong der zweitgrößte Spielwarenexporteur weltweit. Besonders deutlich stieg der Anteil elektronischer Spiele und von Videospielen an den Ausfuhren. Er erhöhte sich von 27 Prozent im Jahr 2016 auf 55 Prozent im ersten Halbjahr 2018. Rückläufig entwickelte sich dagegen die Nachfrage nach traditionellen Spielzeugen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.