Aktuelle Pressemitteilungen

Dr. Dietrich Müller GmbH

Handel/Waren/Service

Polyoxymethylene - widerstandsfähig und vielseitig einsetzbar

POM CNC Frästeile

Die Kunststoffverarbeitung ist ein wichtiger Industriezweig und als Zulieferer in vielen Branchen unersetzbar. Das Wissen um die Eigenschaften der wichtigsten Kunststoffe ist dabei essentiell.

Ahlhorn, 19.02.2020 - Was ist POM - Polyoxymethylene und wo wird es eingesetzt?

Bei der hochmolekularen Verbindung POM handelt es sich um einen thermoplastischen Kunststoff. Je nach Herstellverfahren wird ein Homo- oder ein Copolymer erhalten, welche sich wiederum in deren Eigenschaften unterscheiden. Die Dichte dieses Kunststoffes liegt bei etwa 1,39 - 1,42 g/cm³. Die Schmelztemperatur schwankt je nach Herstellverfahren zwischen 166 und 182 °C. Ab 220 °C setzt allerdings die thermische Zersetzung von Polyoxymethylene ein. Langfristig hält das Material jedoch Temperaturen von -40 bis + 100°C Stand.

Über welche Eigenschaften verfügt POM - Polyoxymethylene?

Bedingt durch die hohe Dichte dieses Kunststoffes, zeichnet sich der Werkstoff POM durch seine Härte, Festigkeit und Steifigkeit aus. Dies hat zur Folge, dass sowohl die Gleit- als auch die Verschleißeigenschaften, außerordentlich hervorstechen. Die Zerspanbarkeit dieses Kunststoffes ist sehr gut. Die Spanbildung ist dabei äußerst gering. Darüber hinaus ist das Material äußerst wärmeformbeständig, was eine hohe Dimensionsstabilität gewährleistet.

Der Kunststoff ist weder feuchteempfindlich noch quillt dieser bei Exposition mit Wasser. Des Weiteren ist die Beständigkeit dieses Werkstoffs gegenüber Chemikalien außerordentlich hoch. Verdünnte Säuren, Laugen oder Kohlenwasserstoffe können diesem Kunststoff nichts anhaben. Bedingt durch die chemische Struktur von Polyoxymethylene weist dieser Werkstoff eine weiße Eigenfarbe auf. Ein Einfärben des Kunststoffes ist ohne Probleme möglich.

Wie kann POM - Polyoxymethylene verarbeitet werden?

Eine Möglichkeit POM zu verarbeiten stellt das Spritzgießen dar. Dabei wird der Kunststoff geschmolzen und in das Spritzgießwerkzeug gepresst. Die hohen Temperaturen, die bei diesem Verfahren gefordert werden, stellen für diesen Kunststoff kein Problem dar.

Eine weitere denkbare Verarbeitungsmethode ist das Extrusionsblasformen. Wie der Eigenname bereits andeutet, handelt es sich hierbei um eine Kombination aus Extrusion und Blasformen. Mit dieser Methode werden Kunststoffhohlkörper hergestellt.

In welchen Bereichen findet POM - Polyoxymethylene Anwendung?

Auf Grund der bereits genannten positiven Eigenschaften dieses Materials wird dieser Werkstoff vor allem als Konstruktionswerkstoff eingesetzt. Des Weiteren ist der Kunststoff in der Lage, auch enge Toleranzen einzuhalten. Generell findet dieser Kunststoff Einsatz in vielen unterschiedlichen Bereichen wie der Fahrzeug-, Textil-, Elektronik oder Lebensmittelindustrie.

Welche Fräs-, Dreh- und Wasserstrahlteile werden aus POM - Polyoxymethylene hergestellt?
Da Polyoxymethylene außerordentlich gute Zerspanungseigenschaften aufweist, eignet sich dieses Material insbesondere zum Fräsen und Drehen. Die Firma Müller Ahlhorn übernimmt gewissenhaft die Weiterverarbeitung dieses Werkstoffes zu maßgeschneiderten Präzisionsteilen.

Beispielsweise ist das Fräsen von Zahnrädern aus diesem Kunststoff in Einzel- und Serienfertigung möglich. Die Wasserstrahltechnologie eröffnet neue Möglichkeiten der Materialbearbeitung unabhängig von den Abmessungen, der Kontur oder auch dem Material. Müller Ahlhorn beliefert unter anderem die Automobil,- Elektronik-, Verpackungs- und Solarindustrie.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.