Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Pick by Vision - Die Zukunft in der Intralogistik

Datenbrillen werden die Kommissionierung nachhaltig verändern

Datenbrillen revolutionieren die Intralogistik. Motorola, Brother, Vuzix & Co. arbeiten derzeit intensiv an sog. Datenbrillen, die das Arbeiten in vielen Branchen nachhaltig verändern werden!

Die neueste Innovation aus dem Hause KBU Logistik ist eine Weltneuheit und wird laut dem Entwicklungsleiter Horst Hanke schon bald die Kommissionierabläufe in der Intralogistik nachhaltig verändern. Die herkömmliche Kommissionierung in modernen Läger läuft in der Regel über Handgeräte mit Scannern, sog. Handhelds mit denen kommissionierte Waren gescant und entnommen werden (Pick by Scan). Dabei wird der jeweilige Kommissionierer über sein Handgerät zum entsprechenden Lagerfach geführt, um die angezeigte Menge zu entnehmen. Ein weiteres Verfahren ist die sprachgesteuerte Führung des Kommissionierers zum jeweiligen Lagerfach, sog. Pick by Voice.
Datenbrillen, sogenannte "Wearable Devices" oder auch Smartglasses, wie Google Glass oder Vuzix M100 vereinbaren beide Systeme in einem und haben noch viel Potenzial für weitere Möglichkeiten. So sind im zweiten Schritt auch eine Navigation mit der Brille und das Einspielen von zusätzlichen Informationen, sog. Augmented Reality möglich. Wir arbeiten bereits an der Umsetzung dieser Möglichkeiten und gehen davon aus, dass uns diese im Laufe des nächsten Jahres zur Verfügung stehen, so Hanke. Hier ist die Software schon deutlich weiter als die zurzeit zur Verfügung stehende Hardware.
Als erstes Unternehmen weltweit hat die KBU Logistik eine App für die sogenannten Smartglasses entwickelt, die webbasiert ist und somit eine einfache und schnelle Entwicklung für unzählige Anwendungsmöglichkeiten offen hält. Über die Verwendung von offenen Webstandards können Systemhäuser oder auch unternehmensinterne IT-Abteilungen jegliche Web-Applikationen auf die Datenbrille bringen. Laut Michael Ahnemann, Vertriebsleiter der KBU Logistik steht hier ein sehr großes, weltweites Marktpotenzial an, das in den nächsten 3-5 Jahren eingenommen wird. Die Datenbrille wird in naher Zukunft in vielen Branchen nicht mehr wegzudenken sein, so Ahnemann. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. Neben der Logistik sind auch Polizei, Rettungsdienste, Service, Wartung, Chirurgie, Montage, Bau, etc. im Anwendungsfokus.
Einen Einblick über die Funktionalität bei Kommissionierabläufen für den Intralogistikbereich gibt es bereits. Näheres unter www.kbu-logistik.de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.