Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Notbeleuchtung in Deutschland

Notbeleuchtung AVATARA

ie ER-Elektronik GmbH ist Hersteller von Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung in Deutschland. Seit über 25 Jahren produziert die ER-Elektronik GmbH Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten

Die Notbeleuchtung bezeichnet eine bestimmte Art der künstlichen Beleuchtung, die in Ausnahmesituationen - bei Unterbrechung oder Ausfall der regulären Stromversorgung - am Arbeitsplatz und in anderen öffentlichen Bereichen eingesetzt wird. Das System einer Notbeleuchtung muss somit als vollkommen eigenständige, von dem herkömmlichen Stromnetzwerk vollständig unabhängige Anlage konzipiert sein. Ein solches System findet vor allem an solchen Orten des öffentlichen Lebens Verwendung, an denen der akute Ausfall der Stromversorgung schwerwiegende Konsequenzen verursachen kann, so beispielsweise in Krankenhäusern, Industrie- und Überwachungsanlagen. Die Notbeleuchtung wird entweder batteriegestützt oder durch ein Notstromaggregat - aufgrund seiner Funktionsweise auch Stromerzeugungsaggregat genannt - mit Strom versorgt und bleibt auf diese Weise von dem öffentlichen Netzwerk unbeeinflusst.

Die Notbeleuchtung fungiert als Oberbegriff und bezeichnet sowohl die Ersatzbeleuchtung als auch die Sicherheitsbeleuchtung. Während die Notbeleuchtung als Ersatzbeleuchtung gleichsam überbrückende Funktion hat und gewährleistet, dass das System beispielsweise eines Überwachungsorgans bei einem Stromausfall nicht unmittelbar zusammenbricht, sondern dass Arbeiten und Prozesse noch für eine gewisse Zeit fortgesetzt werden können, hat die Notbeleuchtung als Sicherheitsbeleuchtung das vorrangige Ziel, die gefahrlose Evakuierung der Personen in einem von Stromausfall betroffenen Gebäude oder Fahrzeug zu gewährleisten. Dabei dient die Notbeleuchtung sowohl den zu evakuierenden Personen durch die Anzeige sicherer Rettungswege und in der Rolle der Anti-Panikbeleuchtung als auch etwaigem Rettungspersonal zur Orientierung in einem im Dunklen unübersichtlichen Gebäude. Die Anti-Panikbeleuchtung muss gleichmäßig verteilt sein und nach besonders kurzer Zeit mit ihrer vollen Leuchtkraft zur Verfügung stehen, um durch Orientierungslosigkeit ausgelöste Panikreaktionen zu vermeiden. Ferner erleichtert die Notbeleuchtung als Sicherheitsbeleuchtung in diesem Kontext das Auffinden von Sicherheitseinrichtungen und Brandbekämpfungsstellen. Schließlich kommt die Notbeleuchtung als Sicherheitsbeleuchtung an Arbeitsplätzen mit überdurchschnittlichem Gefahrenpotential zum Einsatz, damit hier plötzlich eintretende Dunkelheit im Fall eines unvorhersehbaren Stromausfalls keine Verletzungen oder andere ernst zu nehmenden Folgen verursacht.

Die Notbeleuchtung kann in unterschiedlichen Betriebsmodi gehandhabt werden. Der jeweiligen Dringlichkeit der Beleuchtung entsprechend kann sie durch eine Dauerschaltung in ständigen Leuchtbetrieb versetzt werden und auch ohne akute Notwendigkeit durchgehend eingeschaltet sein, oder durch eine entsprechende Bereitschaftsschaltung automatisch bei Stromausfall aktiviert werden. Auch ein manuelles Aktivieren einzelner Elemente der Notbeleuchtung ist in der Regel möglich.
Aufgrund der bedeutsamen Schutzfunktion der Notbeleuchtung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens sind die Richtlinien zur Installation derselben stark normiert und gesetzlich festgehalten (vgl. die Richtlinien des Deutschen Instituts (DIN EN) für Normung zu Euröpäischen Normen und zu dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (DIN VDE).

Auf der Webseite www.er-elektronik.de finden Sie nützliche Informationen zum Thema Notbeleuchtung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.