Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Lizenz Verkaufsstart für Bestattungsmotorräder jetzt auch in Deutschland

JG-Bestattungsmotorräder

Nach dem erfolgreichen Lizenz Verkaufsstart im europäischen Ausland startet JG-Motorrad-Bestattungen jetzt auch mit dem Lizenz- und Motorradverkauf in Deutschland.

Bundeslandweise werden in Deutschland die Lizenzen vergeben.

Jörg Michael Grossman, der Inhaber von JG-Motorradbestattungen, hat als Chauffeur der letzten würdevollen Fahrt mit seinen Bestattungsmotorrädern seit Februar 2012 auf dem Düsseldorfer Nord-Friedhof für mehr als 200 Biker mit Respekt den Last Ride gefahren. "Es ist für die Familien einfach schön, die letzte Fahrt mit dem Motorrad für den verstorbenen gewählt zu haben", so Grossmann. "So wie der Mensch oder wie sein Hobby war oder seine Leidenschaft Motorrad zu fahren, so sollte auch seine Verabschiedung sein".

Auf der PIETA Messe in Dresden vom 29. - 31. Mai 2015, geben wir Bestattern die Möglichkeit unser Harley-Davidson Bestattungsgespann zu sehen und sich für Ihr Bundesland zu bewerben. Wir werden pro Bundesland nur eine Lizenz vergeben, so Grossmann, der der Inhaber der Patente in Europa für Bestattungsmotorräder ist.

"Wie haben Sie es geschafft ein Bestattungsmotorrad nach Dänemark zu verkaufen"?

"Das dänische Bestattungshaus hatte bei einer Bestattung eines Motorradfahrers von mir gehört, das war im März 2014. Der Geschäftsführer Mogens Balling rief mich daraufhin an und wir vereinbarten einen Termin in Usingen. Eine Woche später waren die Dänen zu dritt in Usingen, um sich meine Bestattungsgespanne anzusehen und auch einmal Probe zu fahren. Es hat sehr viel Spaß gemacht und die Dänen waren begeistert. Drei Tage später rief mich Herr Balling an und bat mich, ihm doch einen Lizenz- und Kaufvertrag für ein Harley-Davidson Bestattungsgespann zur Prüfung zukommen zu lassen. Nach weiteren drei Tagen erwarb Begravelse Danmark A/S eine Lizenz für Dänemark und ein Harley-Davidson Bestattungsgespann", schildert Grossmann den Ablauf.

In einem Telefoninterview mit Begravelse Danmark A/S sagte uns der Geschäftsführer Mogens Baling: "Mit dem Kauf einer Lizenz und einem Harley-Davidson Bestattungsmotorrad haben wir mit eine der besten Entscheidungen im Jahre 2014 getroffen" seit der ersten Fahrt im November 2014, haben wir mehr als 15 Motorradfahrern den "dignified final ride" erwiesen.

E. Stalter freie Journalistin

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.