Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Laser steigert Bierqualität

Bierschaumerzeugung mittels Laser

Gevelsberg – Februar 2012

Gemäß ihrer Unternehmensphilosophie "Erfinder denken weiter…" hat die Unternehmensberatung Babel entscheidende Fortschritte bei der Haltbarmachung von Bier gemacht.

Die Qualität und Haltbarkeit des Bieres wird nach der Abfüllung durch den Restsauerstoff im Kopfraum der Flasche bzw. Dose bestimmt. Es ist im Abfüllprozess also unbedingt notwendig, einen Sauerstoffeintrag zu verhindern bzw. den eingebrachten Sauerstoff wieder auszutreiben. Zurzeit gibt es im Prinzip nur ein gängiges Verfahren, welches in Brauereien bei der Bierabfüllung zum Einsatz kommt, das sogenannte HDE-Verfahren. Hierbei wird heißes Wasser mit entsprechendem Druck vor der Verschließung in das Flaschenbier eingebracht. Das überschäumende Bier wirkt hierbei Wie ein Kolben und verdrängt gleichzeitig die Luft und damit den Sauerstoff aus der Flasche. Je feinporiger der Schaum beim Überschäumen, desto geringer ist der Restsauerstoff, was zur Steigerung der Qualität führt. Durch die Sauerstoffreduktion gelingt eine Haltbarkeitssteigerung des Bieres. Der Wasserstrahl kann bei diesem Verfahren allerdings nicht individuell auf jede Flasche eingestellt werden. Überschäumverluste und daraus resultierende Hygieneprobleme sind die Hauptkritikpunkte des Verfahrens. Außerdem ist es nicht bei der Dosenbierabfüllung anwendbar, was Qualitätseinbußen mit sich bringt.

Diese Problematik nahm sich Olaf Babel zum Anlass, ein neues Verfahren zu entwickeln. Hieraus entstand die Idee der Laseranwendung. Der Laser bietet den Vorteil, dass er sowohl für Flaschen- als auch Dosenabfüllung geeignet ist. Mit dem Laser-Verfahren kann ein individuelles Schäumen erzeugt und somit ein nachteiliges Überschäumen verhindert werden. Ein zusätzlicher Vorteil gegenüber dem HDE-Verfahren ist der extrem feinporige Schaum, der durch den Lasereintrag in das Bier entsteht, was einen Qualitätsvorsprung bedeutet.

Einen entsprechenden Fachartikel finden Sie unter www.unternehmensberatung-babel.de/assets/plugindata/poolc/fachbeitrag-laserschaeumen.pdf

Sowohl die langjährigen Tätigkeiten im Brauereigewerbe als auch die Aktivitäten bei der Verfahrensoptimierung in anderen Produktionsbetrieben, ermöglichen dem Firmeninhaber Olaf Babel die daraus entstehenden Synergien zielgerichtet zu kombinieren. „Erfinder denken weiter…“ bedeutet in diesem Zusammenhang auch, dass die Unternehmensberatung Babel sowohl vorhandene Verfahren weiter optimieren als auch neue Verfahren für die Brauereien entwickeln kann.

Seit September 2010 berät die Unternehmensberatung Babel in den Bereichen Gase, Industrie und Health Care mit dem Focus auf das operative Geschäft. Egal ob Gaselieferant, Anlagenbauer oder Endabnehmer – die Unternehmensberatung Babel berät unabhängig und objektiv.

Das Unternehmenskonzept steht auf vier Säulen:
1. Unabhängige Beratung in der Technischen Gase Industrie.
2. Unabhängige Beratung im Bereich Health Care, Gesundheitswesen, Homecare.
3. Beratung von Firmen bei ihrem technischen Service.
4. Neuentwicklung kundenspezifischer Anwendungen in Verbindung mit Industriegasen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.