Aktuelle Pressemitteilungen

MAKRO IDENT e.K.

Handel/Waren/Service

Laboretiketten für Eppendorfgefäße, PCR-Röhrchen und Zentrifugen

Laboretiketten für Eppendorfgefäße, PCR-Röhrchen und Zentrifugen

MAKRO IDENT bietet eine große Auswahl an Laboretiketten für Ampullen, Eppendorf-, PCR- und Zentrifugen-Röhrchen mit hoher Klebkraft für Temperaturen von 130°C bis minus 196°C.

Die Laboretiketten für Ampullen, PCR-, Eppendorf- und Zentrifugen-Röhrchen sind selbstlaminierende Etiketten und speziell für den Laborbereich entwickelt worden. Diese Etiketten bestehen aus einer weißen Druckfläche, auf der die gewünschten Informationen mittels eines Etikettendrucker z.B. von MAKRO IDENT, aufgedruckt werden. Die transparente Fläche dient zum Herumwickeln um ein Röhrchen, damit der Inhalt noch sichtbar ist, der Druck zusätzlich geschützt ist und – wenn das Etikett auf dem Etikett klebt – gibt es eine zusätzliche Sicherheit vor dem Herunterfallen, z.B. bei der langen Stickstofflagerung.

Die Etikettenmaterialien B-461, B-490 und B-492 sind für Temperaturen von 130°C bis minus 196°C geeignet. Material B-490 und B-492 können sogar an bereits leicht gefrorenen Oberflächen aufgebracht werden. Die Etiketten müssen allerdings überlappen, um ein Herunterfallen entgegen zu wirken.

Die genannten Materialien verfügen über ein sehr dünnes Profil und kleben deshalb sehr gut auf Röhrchen, die in Zentrifugen eingesetzt werden. Sie widerstehen außerdem einer Vielzahl an Chemikalien.

Um ein sehr gutes und lang anhaltendes Schriftbild zu erreichen, verfügt MAKRO IDENT auch über die passenden und geprüften Farbbänder, die für verschiedene Thermotransferdrucker erhältlich sind wie z.B. die Brady-Drucker BBP11, BBP33, BMP21-LAB, BMP21, BMP51, BMP53, BMP71 und gängige Thermotransferdrucker von Zebra, TSC und andere, die 25 mm oder 76 mm Innenkerne verarbeiten können. Dazu zählen die meisten marktüblichen Thermotransferdrucker. Auch für diese Etikettendrucker hat MAKRO IDENT die passenden, kratz- und wischfesten Farbbänder im Sortiment.

Die Laboretiketten sind für Laborpoben-Röhrchen von 0,5 ml bis 50,0 ml Gefäße erhältlich in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Verpackungseinheiten. Endlos-Etikettenbänder für die Brady Drucker mit Schneidevorrichtung der Modelle BMP21-LAB, BMP51, BMP53 und BMP71 sind ebenso verfügbar. Wer ältere Brady-Drucker noch im Einsatz hat wie z.B. TLS2200, BMP21 oder LabPal kann diese Etikettenbänder und vorgestanzten Etiketten, die es für die neuen Nachfolgegeräte gibt, ebenso verwenden.

Wer einen neuen Thermotransferdrucker – mobil oder PC-basierend im Labor benötigt – dem kann MAKRO IDENT helfen. Je nach Druckmenge pro Tag befinden sich eine Vielzahl unterschiedlicher Labordrucker im Sortiment für Labor-Kennzeichnungen: vom kleinen mobilen Etikettendrucker für 1-25 Etiketten pro Tag bis hin zum großen Industriedruckern für 7000 Etiketten pro Tag. Je nach Anforderung hat MAKRO IDENT auch den passenden Etikettendrucker im Programm.

Für die PC-basierten Etikettendrucker ist die Etiketten-Software LabelMark STD bereits integriert. Für die Laborkennzeichnung ist zusätzlich das Tool "LABOR" erhältlich, das in der LabelMark PRO Version enthalten ist. Diese Version enthält alle Etikettenvorlagen, die sich bei MAKRO IDENT im Sortiment befinden. Somit entfällt das lästige Erstellen eigener Vorlagen. Auch können ADM- und Text-Dateien mit LabelMark PRO Version importiert werden.

MAKRO IDENT verfügt als Brady-Distributor über alle 36.000 Brady-Aritikel und natürlich das gesamte Sortiment an Laboretiketten, Farbbändern und Zubehör für die neuen Brady-Drucker und älteren Druckermodelle von Brady sowie alle Laboretiketten und passende Farbbänder für gängige Thermotransferdrucker wie z.B. von Zebra, TSC, etc. und die entsprechend passende Etiketten-Software wie LabelMark, CodeSoft.
Weitere Informationen unter www.makroident.de/labor/etiketten-fuer-eppendorf.html

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.