Aktuelle Pressemitteilungen

Kiwa Primara GmbH

Handel/Waren/Service

Kiwa Primara prüft Transportfähigkeit von Lithium-Batterien

Batterien in der Mechanischen Schockprüfung, einer der umfangreichen Tests für Transportsicherheit

Seit dem 1. Januar dieses Jahres bietet die Kiwa Primara GmbH in Kaufbeuren die Prüfung des UN-Transportation-Tests für Lithium-Batterien und -Zellen

Hamburg, 6. Februar 2020 - Der Transport von Lithium-Batterien und -Zellen erfordert seit dem 1. Januar 2020 neue Anforderungen an die Dokumentation. Der UN 38.3 Report der Vereinten Nationen sieht vor, dass Lithium-Batterien grundsätzlich zum Transport tauglich sein müssen. Dieser Transportationstest muss ausführlich dokumentiert und auch in jedem Fall während der gesamten Beförderung der Batterien bereitgestellt werden.

Betroffen von dieser Reglung sind alle Batterien, die nach dem 30. Juni 2003 produziert worden sind und gelten sowohl für die Hersteller als auch die Vertreiber von Lithium-Batterien.

Die Kiwa Primara GmbH bietet die entsprechende Testierung für alle Hersteller und Distributoren von Lithium-Batterien und -Zellen. Dabei werden sämtliche Anforderungen und Auflagen für den reibungslosen Transport geprüft und entsprechend attestiert.
U.a. ist die richtige Klassifizierung zu beachten oder auch der Lithium-Gehalt in der Batterie. Außerdem prüfen die Experten der Kiwa Primara die besonderen Bedingungen bei beschädigten Lithium-Batterien, beispielsweise bei Verpackung und Versand.

Die Kiwa Primara GmbH ist ein technisches Dienstleistungsunternehmen, welches im Jahr 2010 in Kaufbeuren gegründet wurde. Als unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle steht das Unternehmen ihren Kunden aus den Wirtschaftsbereichen Elektronik, Maschinenbau, Avionik und Automotive zur Seite. Seit September 2018 ist die Kiwa Primara GmbH ein Teil der Kiwa Gruppe in Deutschland.

Kiwa ist einer der 20 weltweit führenden Anbieter für Testen, Inspizieren und Zertifizieren. Mit ihren Services in den Bereichen Zertifizierung, Prüfung, Inspizieren, Schulung und Technologie schafft die Kiwa Vertrauen in Produkte, Dienstleistungen, Verfahren, (Management-)Systeme und Mitarbeiter ihrer Kunden. Zu den Fachgebieten der Kiwa gehören unter anderem Managementsysteme, Corporate Social Responsibility und Laborprüfungen. Kiwa beschäftigt über 4.300 Mitarbeiter in mehr als 100 Niederlassungen in über 40 Ländern weltweit, mit den Schwerpunkten in Europa, Asien und Lateinamerika.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.