Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

International Jewellery Design Excellence Award 2015: Auch deutsches Design in Hongkong ausgezeichnet

"Champion of the Champions" Timofey Teplinskiy erhielt zusätzlich den "Aesthetic Award". Foto: HKTDC

Seit 2009 wird der International Jewellery Design Excellence (IJDE) Award alle zwei Jahre an kreative und außergewöhnliche Schmuckdesigner aus aller Welt verliehen.

2015 fand die Preisverleihung am 4. März, dem Eröffnungstag der HKTDC Hong Kong International Jewellery Show, statt. Der IJDE Award ist nicht nur eine Plattform zur Auszeichnung internationaler Schmuckdesigner, sondern bietet auch die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen, Expertise und handwerklichem Können.

Diesmal reichten fast 200 Schmuckdesigner, deren Entwürfe bereits bei anderen Wettbewerben prämiert worden waren, ihre Designs bei dem vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Kooperation mit vier Hongkonger Schmuckverbänden ausgeschriebenen Wettbewerb ein. Die Jury stellten sieben renommierte Experten der internationalen Schmuck- und Designszene, darunter die Schauspielerin Carina Lau, der Couture Designer von Yenrabi Ltd., Barney Cheng, die Leiterin der Abteilung Buying & Brand Development des Londoner Victoria and Albert Museums, Sarah Sevier, sowie der gleichnamige Präsident und Inhaber von Roberto Coin S.P.A. aus Italien.

Für seinen Ring "Existence" erhielt der russische Designer Timofey Teplinskiy als "Champion of the Champions" nicht nur die höchste Auszeichnung des IJDE Awards, sondern er bekam zusätzlich den "Aesthetic Award" verliehen. Sein Ring trägt einen extravagant geformten Turmalin, der in schmelzendes Wachs getaucht wurde, das sich in einer formlosen Masse um den Stein legt. Weiße und grüne Diamanten umrahmen den Turmalin und betonen so dessen einzigartige Form, die den immergrünen Baum des Lebens und die Kometen, die ihn auf die Erde gebracht haben, darstellen soll.

Mit dem "Craftsmanship Award" wurde der deutsche Schmuckdesigner Michael Weggenmann für seinen aus drei Teilen bestehenden "Empire Ring" ausgezeichnet. Der Puzzle-Ring aus 18 karätigem Gold und schwarz ionisiertem Stahl oder speziell gerostetem Eisen lässt sich je nach Laune wahlweise mit schwarzen und weißen oder mit cognacfarbenen und weißen Diamanten kombinieren.

Die Hongkonger Designerin Natalie Fung Yin Ling erhielt den "Innovative and Uniqueness in Design Award" für ihre großartige "Motion" Halskette, deren mit Diamanten besetzte Goldstränge wie ein explodierendes Feuerwerk um den Hals der Trägerin schwingen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.