Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Für den Laboreinsatz: Labor-Etikettendrucker BBP33

Für den Laboreinsatz: Labor-Etikettendrucker BBP33

Der Brady BBP33 Labor-Etikettendrucker ist ein benutzerfreundlicher PC-basierter Etikettendrucker, der Laboretiketten und auch allgemeine Etiketten mit einer Breite von bis zu 101,6 mm bedruckt.

Der Labor-Etikettendrucker Brady BBP33 setzt neue Maßstäbe in der Bedienung, im Materialmanagement und der Einrichtung des Druckers. Endlich ein Drucker, mit dem man sich mit dem Wesentlichen beschäftigen kann: dem Drucken von Etiketten. Bei dem Brady BBP33 entfällt endlich das zeitaufwendige Einrichten und Kalibrieren des Druckers. Das übernimmt der Drucker - dank der bekannten Brady SmarCell-Technologie - nun ganz von allein. Auch gibt es keine Materialverschwendung mehr, um zu schauen, ob die vom Anwender getätigten Einstellungen auch stimmen.

Die Etiketten- und Farbbandmaterialien haben je einen Chip. Dieser wird vom Drucker automatisch erkannt und er weiß somit, welches Etikettenmaterial und welches Farbband eingelegt wurde. Sobald der Drucker diese Informationen hat, stellt er Druckgeschwindigkeit, Kontrast, Sensor usw. ganz von selbst ein. Das heißt, der Anwender kann sofort zum Drucken beginnen, sobald der Deckel vom Etikettendrucker geschlossen wurde. Der Materialwechsel von Etiketten und Farbband geschieht innerhalb weniger Sekunden. Dank der einfachen Kassetten, die nur in den Drucker eingelegt werden, wird auch hier - zu den bisherigen Druckern dieser Klasse - Zeit gespart. Das Materialmanagement ist sehr einfach und zeitsparend geworden.

Der Brady BBP33 Labor-Etikettendrucker ist ein leistungsstarker Thermotransferdrucker mit 300 dpi Druckauflösung und hoher Druckgeschwindigkeit. Er ist absolut benutzerfreundlichen, intuitiv bedienbar und benötigt nicht viel Einweisung, um Etiketten auszudrucken. Mit diesen Labor-Etikettendrucker können Laborproben sicher gekennzeichnet werden, so dass die Nachverfolgbarkeit der gekennzeichneten Laborprobe garantiert ist.

Für die Laborkennzeichnung verfügt der bekannte Brady-Distributor, neben den hier vorgestellten Brady BBP33 Labor-Etikettendrucker, auch das gesamte Zubehör, Farbbänder, Etikettenmaterialien und die bekannte Etiketten-Software LabelMark zum Erstellen und Drucken von Etiketten. Anwender im Labor können auf eine Vielzahl von Laboretiketten zurückgreifen, die speziell für die Laborkennzeichnung entwickelt wurden. Verfügbar sind Etiketten für Ampullen und Deckel, Mikrotiterplatten, PCR- und Eppendorf-Röhrchen, Zentrifugen-Röhrchen, konische und großformatige Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten und Halme, Gewebekassetten, Kolben, Scheiben und Etiketten für die allgemeine Kennzeichnung, wie die Kennzeichnung von Kühlschränken, Laborinventar, Regale und vieles mehr.

Für den Laboreinsatz ist der BBP33 Etikettendrucker wirklich ein hervorragendes Gerät. Die komplette Bedienung und das Materialmanagement ist denkbar einfach. Der Drucker übernimmt sämtliche Einstellungen selbst. Der Labor-Etikettendrucker BBP33 ist daher besonders in Laboren geeignet, wo verschiedene Etikettengrößen verwendet werden müssen und keine Zeit bleibt, für ein ständiges Einrichten und Kalibrieren eines Druckers oder ein ständiges mühsames Materialmanagement. Mit dem BBP33 ist viel Zeit und Geld gespart. Und es macht Spaß, mit so einem einfachen Drucker zu arbeiten.

Weitere Informationen zu den Laboretiketten und Labordruckern von
www.labor-kennzeichnung.de/labor/labordrucker_bbp33.html

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.