Aktuelle Pressemitteilungen

HAHN Sonnenschutz

Handel/Waren/Service

Die Firma Hahn – Garant für blendfreies Arbeiten

Die Firma rüstet Gebäude mit wirksamen Sonnen- und Blendschutz aus.

Das Wetter in Europa ist Veränderungen unterworfen. Der Klimawandel ist ein Fakt. Auch in Deutschland steigen die Temperaturen. Hohe Temperaturen und steigende Sonnenstundenzahlen haben unterschiedlichste Auswirkungen. Eine davon ist die Beeinträchtigung von Arbeitsleistungen. Wenn die Temperaturen hoch sind, leidet die Konzentrationsfähigkeit von Arbeitskräften ebenso wie auch deren körperliche Leistungsfähigkeit. Daher ist es für Arbeitgeber von höchster Bedeutung die Arbeitsplätze vor Sonne und Hitze zu schützen, um Bedingungen zu schaffen, die ein effizientes Arbeiten ermöglichen. Das Runterkühlen von Räumen mithilfe von Klimaanlagen ist zwar eine Möglichkeit, doch sind Klimaanlagen sehr energieintensiv und damit teuer. Die Firma Hahn bietet eine sehr viel günstigere und auch nachhaltigere Möglichkeit Gebäude vor Hitze zu schützen. Die Firma montiert bundesweit Sonnenschutzfolien und UV-Schutzfolien. Hiermit gelingt es der Firma Hahn Bürogebäude oder auch Fabrikhallen wirkungsvoll vor Sonneneinstrahlung zu schützen und Temperaturen in Gebäuden niedrig zu halten ohne dabei unnötig viel Strom zu verbrauchen. Die erfahrenen Mitarbeiter der Firma Hahn verwenden beispielsweise mit der Spezialfolie KS 920 beschichtete Kunststofflichtbänder. Diese Folie garantiert blendfreies Arbeiten in Industriehallen und vermag eine reduzierte Gesamtsonnenenergie von bis zu 80% zu erreichen. Um direkte Sonneneinstrahlung in Büroräumen zu vermeiden, bieten sich Blendschutzrollos wie das R809 an, das eine reduzierte Gesamtsonnenenergie von 91% möglich macht.
Detaillierte Informationen zu den Produkten der Firma finden Interessierte unter hahn-sonnenschutz.de.
Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.