Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Die 10 besten und schnellsten Werbetipps, für die Zielgerade bei der heurigen Weihnachts-Umsatz-Rallye

Der Werbetherapeut ist überzeugt: Händler bleiben "arme Hunde", wenn Sie sich nicht um Ihren Weihnachtsumsatz kümmern

Was kann man auch mit wenig Budget tun, um in den letzten Tagen vor Weihnachten mehr Umsatz zu machen – Online und Offline?

Der Werbetherapeut wird immer dann konsultiert, wenn "Feuer am Dach" ist. Was kann ich tun, um noch in dieser Saison, noch in diesem Monat noch diese Weihnachten, mehr Umsatz zu machen? Nun, wir stehen wieder einmal vor einem Weihnachtsfest und Händler und Lokalbesitzer hoffen auf gute Umsätze. Aber von nichts kommt nichts. Der Werbetherapeut bietet auf seiner Homepage viele Stunden Audiotipps und viele E-books zu den Unterschiedlichsten Themen bei Marketing, Werbung und PR. Zusätzlich bietet Der Werbetherapeut auch einen GRATIS Online Werbeanalyse für die eigenen Homepage oder den Shop http://www.werbetherapeut.com/index.php/gratiswerbecheck
Alles GRATIS und frei für den sofortigen Download.

Hier die Die 5 besten Tipps für mehr Weihnachtsumsatz für den "klassischen Handel":

1.) tun Sie was!
Es ist kaum zu fassen, aber viele Unternehmer denken – die Leute werden zu Weihnachten schon kommen und kaufen – falsch. Bitte bitte - tun Sie überhaupt etwas, dann haben Sie schon mal 10% Umsatzplus so gut wie sicher.

2.) Vor der eigenen Türe, Pop Up Stors und Marktschreier
Raus mit Ihnen – machen Sie einen Stand mit Weihnachtsangebot vor Ihrem Geschäft, stoppen sie die Passanten oder gibt es in Ihrer Straße ein leeres Geschäftslokal, dann mieten Sie es für die Hauptgeschäftstage vor Weihnachten und machen Sie dort einen Sonderverkauf – oder versuchen Sie es auf einem normalen Marktplatz (für Standplätze auf Weihnachtsmärkten ist es jetzt zu spät) oder mit einem Stand vor Einkaufcentern oder in der Fußgängerzone und machen Sie Jubel Trubel Ausverkauf – Sie werden staunen, was da an Umsatz kommt.

3.) Verteilen Sie Flyer
Ihre Verkaufsmannschaft auf den belebtesten Plätzen in Ihrer Umgebung. Aber wenn, dann bitte auffällig und mit als Engelchen oder Nikolaus verkleideten Verteilern.
Und auch die Angebote sollten HAMMER sein. -5% interessiert doch keinen – machen Sie lieber 2 kaufen 1 Gratis. Oder Gratis Lieferung nach Hause

4.) Machen Sie Geschenkgutscheine
Ein Geschenkgutschein ist eine geniale Sache, denn Sie verdienen mit einem Blatt Papier – 10 oder 20 oder 100 Euro. Bekommen also Bargeld für einen Verkauf, der noch gar nicht passiert ist. Aber Sie müssen diese Geschenkgutscheine natürlich auch aktiv anbieten – und je schöner sie den Gutschein gestalten – oder verpacken, desto eher werden Sie viele Käufer finden.

5.) Machen Sie aus Ihrem Geschäft oder Lokal ein Lichtermeer
Weihnachten ist das Fest der Lichter. Aber, anders als in England oder Amerika, sieht man bei uns nur sehr dezente und "brave" Weihnachtsbeleuchtung. Mein Tipp. Wenn Sie jetzt noch mit einigen Dutzend Metern Leuchtkabeln Ihre Geschäft oder noch besser die gesamte Hausfassade behübschen würden – dann werden die Leute (und vor allem die Kinder) große Augen machen, staunen und stehen bleiben und in den Laden kommen und – kaufen!

Die 5 besten Tipps für mehr Weihnachtsumsatz, für den "Online Handel oder Webshop"!

1.) Auch der Webshop muss weihnachtlich aussehen
Also – ein bisschen virtuelle Weihnachtsstimmung verbreiten
2.) Lieferung bis 24. Dezember – garantiert
Machen Sie es wie Amazon und Zalando – die garantieren bis wenige Tage vor dem Fest für die rechtzeitige Lieferung. Das erleichtert und beruhigt Käufer kurz vor Weihnachten bei Ihnen noch eine Bestellung aufzugeben. Ich habe gerade eine Bestellung NICHT gemacht, weil die Lieferzeiten mit 3 Wochen angegeben waren und nirgendwo stand – KEINE ANGST: Sie kriegen Ihre Lieferung noch sicher vor Weihnachten.

3.) Zeigen Sie nicht Ihre Ladenhüter
sondern zeigen Sie in den letzten Wochen vor Weihnachten - Ihre Bestseller oder jene Produkte, die perfekt zu Weihnachten passen. Richten Sie eine eigene HP-Unterseite speziell für Ihre Weihnachtsangebot ein.

4.) Auch im Onlineshop – verkaufen Sie Geschenk-Gutscheine
In möglichst schöner Verpackung (per Postversand) oder auch für den allerletzten Tag – als Download. Lassen Sie sich auch hier eine schöne "Grafik" einfallen, denn das Auge kauft mit.

5.) Feuern Sie vor Weihnachten aus allen Rohren
Wenn Sie normalerweise 1 Newsletter pro Monat versenden, dann jetzt jede Woche und wenn Sie Last-Minute Gutschein-Downloads promoten wollen, dann machen Sie das in den letzten 3 Tagen jeden Tag. Stellen Sie Ihre besten Angebote auch auf XING, auf FACEBOOK und alle anderen Plattformen. Und noch ein Tipp, machen Sie Online-PR nach dem O. O. PR-System des Werbetherapeuten. http://www.werbetherapeut.com/index.php/pressearbeit-mit-wenig-budget

Weitere GRATIS Tipps im großen Downloadbereich des Werbetherapeuten und supergünstige Online-Coachings (Beratungssitzungen via Skype, ab einer halben Stunde)
http://www.werbetherapeut.com

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.