Aktuelle Pressemitteilungen

Häfele Austria GmbH

Handel/Waren/Service

Bleibt das Home Office erhalten?

Häfele Austria - Ihr Partner für alles rund ums Wohnen

Nach sechs Wochen Home Office in vielen europäischen Staaten ist klar geworden, dass es klappen kann, das Arbeiten von zu Hause aus. Hier einige Ideen für Adaptionen.

Vielen Unternehmern und Unternehmerinnen ist in den vergangenen Wochen klar geworden - das mit dem Home Office klappt tatsächlich. Man kann seine Angestellten in die Eigenverantwortung entlassen und die Arbeit wird trotzdem erledigt. Sollte Home Office tatsächlich das Modell der Zukunft werden, so dürfen sich die Betroffenen jedoch einige Adaptionen überlegen, denn ein Notzustand und ein Dauerzustand, das sind zwei verschiedene Dinge. Hier einige Tipps, die das Leben im Home Office einfacher machen.

1. Tür zu. So verlockend es sein mag, dass Mama und Papa, Ehefrau oder Partner nun rund um die Uhr greifbar sind, für das Home Office müssen klare Regeln gelten, wenn es funktionieren soll. Eine Tür zum Schließen und das vorherige klare Definieren, was die geschlossene Tür bedeutet, sind notwendig, um Telefonate, Meetings oder Denkarbeit uneingeschränkt über die Bühne zu bekommen.

2. Büromöbel. So manch einer verbrachte die vergangenen Wochen mit dem Notebook auf der Couch, das kann auf Dauer nicht gutgehen. Wer seine Gesundheit schützen möchte, setzt auf qualitativ hochwertige Büromöbel wie zum Beispiel das extra fürs Home Office erdachte Tischgestell "Econo", erhältlich bei Häfele, dem Experten für Wohnideen und Schließsysteme.

3. Meetingecke. Ganz ehrlich: Wie viele Zoom Meetings mit tiefen Einsichten der Nase Ihres Gegenübers haben Sie in den vergangenen Wochen erlebt? Zu viele? Wer dauerhaft von zu Hause aus arbeiten wird, darf sich für Zoom und Skype Konferenzen eine Meetingecke einrichten. Hier steht die Computerkamera auf der richtigen Höhe, sprich Augenhöhe, der Hintergrund ist entsprechend gestaltet und der Internetempfang ideal.

4. Businesskleidung. Nicht nur für die Meetings, sondern für das klare Abgrenzen zwischen Arbeit und Freizeit empfiehlt sich bequeme Businesskleidung, die sich klar von der eigenen Freizeitkleidung unterscheidet. So erkennen nicht nur die Angehörigen, wann man arbeitet, sondern auch man selbst schafft es besser, klar abzugrenzen.

5. Pausen. Wer kennt das nicht, endlich spielen die Kinder in Ruhe, jetzt noch rasch zwei Stunden drangehängt? Wer zu Hause arbeitet macht erwiesenermaßen weniger Pausen als im Betrieb. Es gilt also, sich selbst an der Nase zu nehmen und Bildschirmpausen einzulegen, der eigenen Gesundheit zuliebe.

Ohne viel Aufwand kann man mit diesen einfachen Tipps den Arbeitsalltag zu Hause wesentlich besser gestalten. Diese Home Office Tipps widmete Ihnen www.haefele.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.