Aktuelle Pressemitteilungen

Handel/Waren/Service

Abizeitung – gedruckte Erinnerungen zu besten Preisen

Hochwertige Abizeitungen müssen nicht teuer sein

Die Abizeit ist immer stressig. Aus diesem Grund gibt es Online-Anbieter, welche die Erstellung einer Abizeitung leichter und schneller machen. Angefangen bei Fotos über Kursberichte bis hin zu Steckbriefen, die gesammelten Daten können innerhalb kürzester Zeit hochgeladen und eingebunden werden. Zur Verfügung stehen eine Vielzahl von Papieren, Bindungen und Veredelungen, sodass aus jede Abizeitung eine wunderschöne Erinnerung wird. Druckmusterpakete können unverbindlich und kostenlos bestellt werden. Der Online-Shop abibuch.de beispielsweise bietet seinen Kunden eine Best-Price-Garantie. Findet der Kunde ein scheinbar günstigeres Angebot, prüfen die Mitarbeiter dieses kostenlos auf fehlende Leistungen.

Pünktliche Lieferungen

Die pünktliche Lieferung ist für eine Abizeitung enorm wichtig, daher sollte mit der Erstellung der Abizeitung nicht zu spät begonnen werden. Bei der Gestaltung und dem Layout gibt es nahezu keine Grenzen. Um ein geeignetes Format zu finden, sollte zuerst einmal überprüft werden, wie viele Seiten das Buch haben soll. Soll viel Inhalt eingebunden werden, ist es ratsam, ein DIN A4-Format zu verwenden. Bei wenigen Seiten, sollte man sich lieber für DIN A5 entscheiden, wenige Inhaltsseiten wirken durch die Verwendung von Volumenpaper voluminöser. Das Papier sollte so ausgewählt werden, dass es den Inhalt optimal zur Geltung bringt. Auch bei der Bindungsart gibt es verschiedene Möglichkeiten: Hardcover, Softcover oder Ringbindung machen jede Abizeitung zu einem tollen Blickfang. Wie wäre es mit einem Umschlag, auf dem der Name des Schülers aufgedruckt ist? Bei der Prägung können zum Beispiel die Farben Silber oder Gold aufgedruckt werden – das sieht edel aus und ist auch bezahlbar.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.