Glossar

ZURÜCK

Gegendarstellung

Der Ausdruck Gegendarstellung kommt aus dem deutschen Presserecht und ist auf das allgemeine Persönlichkeitsrecht zurückzuführen. Darunter ist die Darstellung eines Vorkommnisses durch den Betroffenen selbst zu verstehen. Durch eine Gegendarstellung soll sichergestellt werden, dass der Betroffene die Möglichkeit besitzt eine falsche Berichterstattung richtig zu stellen. Aufgrund des allgemeinen Persönlichkeitsrechts hat der Betroffene ein Recht auf eine Gegendarstellung und kann diese mithilfe einer einstweiligen Verfügung sogar gerichtlich durchsetzen.

XINGShare