Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

ZeQ gratuliert Kathrin Lipp zum Pflegemanagement-Award 2014

v.l.n.r. Katja Stuschka, Dorothea Fuchs, Peter Bechtel, Kathrin Lipp, Rüdiger Herbold, Lars Lippkowski, Saskia Beißer

Mannheim, Berlin – Kathrin Lipp, Pflegedienstleitung am Universitätsklinikum Regensburg, ist die Siegerin des Pflegemanagement-Awards 2014.

Mit dem Preis zeichnet der Bundesverband Pflegemanagement Nachwuchsführungskräfte für besondere Leistungen aus. ZeQ hat den Award als Hauptsponsor unterstützt.

Der Pflegemanagement-Award wurde im Rahmen des von Springer Medizin organisierten Deutschen Pflegetages am 23. Januar 2014 in Berlin verliehen. Der Preis zeichnet Nachwuchsführungskräfte aus, die sich mit Engagement, Kreativität, sozialer und fachlicher Kompetenz für die Stärkung der Position ihrer Profession einsetzen.

"Es ist uns wichtig, auch soziale Verantwortung zu übernehmen. Dabei konzentrieren wir uns auf Initiativen im Gesundheitswesen – mit dem Ziel ‚unserer‘ Branche etwas zurückzugeben – und auf die Nachwuchsförderung, da wir als Unternehmen gerne in die Zukunft investieren. Der Pflegemanagement-Award erfüllt beide Kriterien. Hinzu kommt, dass wir als Unternehmensberatung täglich Projekte in Krankenhäusern realisieren. Um hierbei weiterhin erfolgreich sein zu können, brauchen wir auch in Zukunft leistungsstarke Partner auf Seiten der Pflege. Deshalb haben wir auch in diesem Jahr sehr gerne die Preisverleihung unterstützt", begründet Nico Kasper, Vorstand von ZeQ, das erneute Engagement seines Unternehmen.

Gewinnerin des diesjährigen Awards ist die 31-jährige Kathrin Lipp vom Universitätsklinikum Regensburg. Sie überzeugte die Jury durch ihre Leistungen als Pflegedienstleitung von zwei großen Kliniken mit rund 140 Planstellen sowie durch die von ihr erfolgreich begleiteten Projekte zur Organisationsentwicklung. Den 2. Platz belegte Lars Lipkowski, pflegerische Abteilungsleitung in den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen, der die Jury insbesondere durch seine Lösungen zur Implementierung des neuen Entgeltsystems in der Psychiatrie beeindruckte. Ein Beleg für die Leistungsdichte bei den Top-Nachwuchskräften der Pflege ist, dass die Jury schließlich drei 3. Plätze vergeben hat. Saskia Beißer (Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm), Dorothea Fuchs (Evangelisches Krankenhaus Hubertus Berlin) und Katja Stuschka (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) wurden für ihre Erfolge als Führungskraft und Projektleiter ausgezeichnet.

"Die Qualität und Anzahl der Nominierungen zeigt, dass der Pflegemanagement-Award das richtige Instrument ist, um Managementleistungen des Pflege-Nachwuchses zu fördern. Deshalb werden wir uns auch im kommenden Jahr für den Award engagieren", wirft Rüdiger Herbold, ZeQ-Vorstand und Laudator der diesjährigen Preisverleihung, bereits einen Blick voraus.