Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Wie kann man schnell abnehmen – und noch schneller wieder zunehmen?

Sinnlose Diskussionen über das große Thema Abnehmen treiben die armen Fitnesstrainer in der Vorsommerzeit oftmals an den Rande des Wahnsinns.

Die sinnlosen Diskussionen über das Frauenthema Nummer eins werden wohl niemals enden. Aber von wem wird die Frage "wie kann ich schnell abnehmen" am häufigsten gestellt? Wer interessiert sich überhaupt für schnelles Abnehmen und führt darüber endlose Debatten?
Wenn Frauen unter sich sind, gibt es neben dem Austausch über Beziehungen und Liebe ein weiteres wichtiges großes Thema, über das die Inhalte unendlich sind. Das zweite große Thema für Gespräche unter Frauen ist Abnehmen.
Man diskutiert über Abnehmen mit oder ohne Sport und darüber, wie man mit bestimmten Übungen an bestimmten Geräten an bestimmten Stellen abnehmen kann. Da werden kluge Ratschläge in Sachen Sport gegeben, an die man sich selber nie halten wird. Man spricht über die neusten Trainingstipps aus den einschlägigen Frauenblättern, die aus der Tastatur von Schreiberlingen stammen, die von Sport genauso wenig verstehen, wie ihre Leser. Am lustigsten wird es kurz vor den großen Ferien im Sommer, wenn wieder einmal für die Bikinifigur trainiert werden muss. Natürlich sollte das jetzt noch ganz schnell gehen, denn die Badesaison hat bereits begonnen und demnächst beginnt auch der Sommerurlaub. Deshalb wird es nun Zeit, seinen Körper noch schnell in Form zu bringen.
Glauben die Schreiberlinge der Frauenzeitschriften eigentlich selbst an den Blödsinn, den sie ihren Leserinnen zumuten?
Es gibt keinen Ort auf dieser Welt, wo mehr Unsinn über Abnehmen erzählt wird, als auf den Trainingsflächen der Fitnessanlagen. Regelmäßig in der Vorsommerzeit steigt der Stress- und Adrenalinspiegel der Fitnesstrainer an, weil sie die Frage "wie kann man schnell abnehmen" bereits nicht mehr hören können. In der Regel wird sie immer vom gleichen Klientel gestellt. Jahr ein, Jahr aus hört man sie in vielen Varianten. Gerade in der Zeit vor dem Urlaub ist die Anzahl derjenigen, die etwas machen, was nicht funktionieren kann besonders hoch. Und das erzeugt natürlich Stress bei den Trainern, schließlich kennen sie die utopischen Wünsche und Vorstellungen ihrer Kundenwünsche.
Manchmal diskutieren Frauen auch über die Frage "warum nehme ich nicht ab". Allerdings geht den Damen der Stoff in der Diskussionsrunde zu dieser Frage recht schnell aus. Die Antwort kennen die die Diskussionsteilnehmer und offensichtlich scheinen sie nicht unendlich viele Beispiele dafür zu finden. Die gibt es schließlich auch nicht. Liegt aber genau hier der Schlüssel für die Problemlösungen der Abnehmwilligen.
Auch die Redakteure der Frauenzeitschriften interessieren sich für diese Frage eher weniger, findet man doch selten einen Fachartikel darüber zu lesen. Dem nachzugehen, was Menschen eigentlich am Abnehmen hindert, könnte aber hilfreich sein. Was dafür zu tun ist, wissen die abnehmwilligen Leserinnen bereits. Was man nicht tun sollte, um abzunehmen, wissen sie auch. Was genau sie aber am Abnehmen hindert, wissen sie allerdings nicht.
Betrachtet man die Gruppe, die in den Frauenzeitschriften nach schnellen Abnehmlösungen sucht und auf der Trainingsfläche die armen Fitnesstrainer an den Rand des Wahnsinns treibt, etwas genauer, findet man eine Übereinstimmung in der Art der Nahrungsaufnahme. Die inhaltliche Qualität der Nahrungsaufnahme der Fragenden unterscheidet sich deutlich von der Art und Weise, wie sich Menschen ernähren, von denen man die Frage "wie kann ich schnell abnehmen" nicht hört.
Sollte es einen Zusammenhang zwischen dem Ernährungsverhalten von Menschen und dem Wunsch nach einer schnellen Abnehmlösung geben?