Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Viele Zahnärzte geben Tipps zur Auswahl einer geeigneten Zahnpasta

Das Angebot an Zahnpasta ist sehr groß. Dabei gilt jedoch zu beachten, dass nicht jede Zahncreme empfehlenswert ist.

Eine regelmäßige Zahnpflege ist eine Grundvoraussetzung für eine anhaltende Zahngesundheit. Aus diesem Grund empfehlen die meisten Zahnärzte ihren Patienten, dass sie ihre Zähne mindestens zweimal täglich putzen und beim Zähneputzen auf die richtige Putztechnik achten. Nur durch eine richtige Putztechnik ist es nämlich möglich, die Zähne gründlich zu reinigen.
Für das Zähneputzen kann der Patient in Abhängigkeit von seinen persönlichen Vorlieben eine Handzahnbürste oder eine elektrische Zahnbürste verwenden. Aufgrund der Vorteile der elektrischen Zahnbürste gibt es inzwischen viele Zahnärzte, die diese empfehlen.
Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen ist es für eine gründliche Zahnpflege nicht zwingend notwendig, eine Zahnpasta zu benutzen. Es ist jedoch nachgewiesen, dass durch die Verwendung einer Zahnpasta die Putzdauer maßgeblich reduziert werden kann. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, eine Zahnpasta zu verwenden.
Das Angebot an Zahnpasten ist sehr groß. Nichtsdestotrotz ist nicht jede Zahnpasta für jeden Menschen geeignet. So sollten zum Beispiel Kinder und Menschen, die zum Zahnfleischbluten neigen, Zahnpasten verwenden, die nicht so scharf sind. Die Zahnärzte können hier eine Empfehlung aussprechen.
Die meisten Zahnärzte wie zum Beispiel die Mitglieder vom Team welldent.de empfehlen ihren Patienten keine bestimmte Marke. Allerdings raten sie vielfach von der Verwendung von bestimmten Zahnpasten eher ab. Der Grund hierfür liegt in der Tatsache, dass einige Zahnpasten, wie zum Beispiel Raucherzahnpasten, langfristig die Zahnoberfläche angreifen können.
Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.