Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Sport gegen Rückenbeschwerden.

Sport gegen Rückenbeschwerden

Sport ist Mord- stimmt das? Viele Leistungssportler klagen über akute Rückenbeschwerden. Ist Sport also ungesund für den Rücken?

Sport kann gegen Rücken- und Bandscheibenbeschwerden helfen und ihnen vorbeugen

Jahr für Jahr lautet für viele, die schon länger unter Rückenbeschwerden leiden die Diagnose Bandscheibenvorfall. Sport kann gegen Bandscheiben- und Rückenbeschwerde helfen, auch nach einem Bandscheibenvorfall - am besten unter professioneller Anleitung.

Eine häufige Diagnose ist heute der Bandscheibenvorfall. Zudem leiden viele tausende Menschen in Deutschland an immer wiederkehrenden oder chronischen Rückenbeschwerden. Sport ist hier eine Methode der Prävention und auch der Nachsorge. Denn selbst nach einem Bandscheibenvorfall müssen die Betroffenen auf Sport nicht verzichten. Es ist aber ratsam einen Experten zu Rate zu ziehen im Vorfeld. Denn nicht alle Sportarten sind geeignet.

Welcher Sport zur Prävention von Rückenbeschwerden?

Viele haben zwar ihren guten Vorsatz fürs neue Jahr schon umgesetzt, mehr für die Gesundheit zu tun. Doch noch ist es nicht zu spät. Das Jahr hat gerade erst angefangen! Da man Rückenbeschwerden als Volkskrankheit bezeichnen kann, ist es sinnvoll etwas für Rücken und Bandscheiben zu tun, wenn man noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Sport ist. Da ein Bandscheibenvorfall in dem meisten Fällen die Folge von Haltungsschäden, zu großer oder einseitiger Belastung ist, gilt es zunächst mit den Experten von Apex-Spine auf Ursachenforschung zu gehen und dann eine geeignete Sportart aufzusuchen.

Das kann Joggen sein (aber mit den richtigen Schuhen), aber auch Tennis und Golf spielen sowie Reiten. Gerade hat die Saison neu begonnen. Es ist für einen Einstieg in diese Sportarten also noch nicht zu spät in diesen Sport einzusteigen, die Leistung zu steigern im Laufe der Saison und vielleicht auch schon am einen oder anderen Turnier teilzunehmen. Tennis und Joggen sind sogar Sportarten, die man in alternativen Räumlichkeiten das ganze Jahr ausüben kann. Und bei all diesen Sportarten wird eine gerade Haltung verlangt. Welche Sportart für Sie geeignet ist zur Prävention kann ausführlich mit den Experten für Rückenbeschwerden von Apex-Spine besprochen werden.

Rückenunfreundliche Sportarten

Auch wenn Mannschaftssportarten wie Volleyball, Basketball, Handball oder Hockey Spaß machen und in diesem Jahr durch die bevorstehende Fußball-EM in Frankreich auch Fußball wieder voll angesagt sein wird - doch dieser Leistungssport kann mehr schaden als nützen. Grund dafür ist, dass es hier zu häufigen und schnellen Bewegungen kommt, die Rückenbeschwerden begünstigen können.

Nach Bandscheibenvorfall Sport treiben?

Sport ist natürlich nicht nur bei laufend wiederkehrenden und chronischen Rückenbeschwerden geeignet. Selbst nach einem Bandscheibenvorfall müssen bzw. sollten die Betroffenen nicht auf Sport verzichten. Allerdings sollte dieser wohl dosiert erfolgen und in Ansprache mit einem Experten von Apex-Spine. Das Wirbelsäulenzentrum hält auf seiner Webseite sehr nützliche Informationen zu diesem Thema bereit, direkt unter: https://www.apex-spine.de/sport-und-ruecken.html