Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Spirit Kicks Lichtsprache-Methode in der therapeutischen Praxis

Christiane Wittig von Lightwork (li) befragt Petra Burkert (re) vom Lichtfunke Heilzentrum

Interview mit der Heilpraktikerin Petra Burkert über Lichtsprache-Anwendungsmöglichkeiten und Erfahrungen im Gesundheitswesen

Lichtsprache als energetische Heilmethode bekannt zu machen, dafür stehen die Gründer von Lightwork. Die Schwestern und ehemalige Kreativagenturinhaber Christiane Wittig und Susanne Wittig haben die Lichtsprache für die schnelle Anwendung in Beruf und Alltag übersetzt und daraus die Spirit Kicks entwickelt.
Lichtsprache ist uraltes Heilwissen, sie besteht aus unterschiedlichen Farben und geometrischen Formen. Jede farbige Form gibt einen bestimmten energetischen Impuls ab. Ihre Wirkung stärkt zielführend die eigenen Ressourcen und unterstützt von innen heraus Veränderungswünsche und Weiterentwicklung. Dieser Effekt passiert durch Visualisierung, ein kurzes Anschauen des ausgewählten Spirit Kicks reicht schon. Lichtsprache funktioniert nach dem Resonanzprinzip, die Energie, die gerade gebraucht wird, wird angezogen und verstärkt.

Die Lichtsprache-Methode mit Spirit Kicks wird bereits in unterschiedlichen Unternehmensbereichen zur Gesundheitsförderung eingesetzt. Über die Erkenntnisse ihrer Lichtsprachearbeit in der therapeutischen Praxis hat Christiane Wittig (CW) die Heilpraktikerin Petra Burkert (PB) befragt. Beide trafen sich im Sommer 2016 im Lichtfunken Heilzentrum in Ibbenbüren.

Christane Wittig: Was ist das Besondere an Lichtsprache und was kann sich der Leser darunter vorstellen?

Petra Burkert: Lichtsprache ist ein uraltes Wissen der Curanderos und beinhaltet Formen und Farben aus der heiligen Geometrie. Man kann es sich so vorstellen: Wenn man sich eine der Formen und Farben der Lichtsprache anschaut, geht diese direkt mit dem Unterbewusstsein in Verbindung und es ist ganz egal, ob der Mensch diese Lichtsprache-Form kennt, daran glaubt oder sie versteht. Sie wirkt einfach. Es geschieht von alleine. So ist es möglich, dass das einfache Betrachten einer Spirit Kicks-Karte oder eines Lichtsprache-Grids eine positive Veränderung hinsichtlich eines Themas aktivieren kann.

Seit wann arbeiten Sie mit Lichtsprache?

PB: Seit 2014.

Was möchten Sie mit Lichtsprache in Ihrer Praxis erreichen?

PB: Mit den Formen der Lichtsprache möchte ich den Menschen helfen sich selbst zu erkennen und zu verändern. Ich setze Lichtsprache ein zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zur Transformation von Lebensthemen.

Wie erklären Sie Ihren Patienten die Lichtsprache?

PB: Ich erkläre den Patienten, dass sie beim Anschauen der farbigen Lichtsprache-Formen automatisch mit dem bestimmten Thema verbunden werden. Als Beispiel nehmen wir einfach mal die Form "Dreifacher Heiler". Wenn ein Mensch Schmerzen hat, setze ich sie gezielt in diesem Bereich ein. Und erkläre dem Patienten, dass durch das Anschauen des "Dreifachen Heilers" in der Farbe Grün sofort ein Heilungseffekt an seine schmerzende Stelle geht.

Sie haben es gerade angesprochen, trotzdem - bei was oder welcher Diagnose setzen Sie die Lichtsprache noch ein?

PB: Zuallererst zur bewussten Stärkung der Selbstheilungskräfte und bei Veränderungen bestimmter Schwachstellen im Leben eines Menschens.

Gilt das für alle Altersklassen?

PB: Ja, für alle Altersklassen. Sie wirkt bei jedem. Besonders schön finde ich es, mit Kindern und Lichtsprache zu arbeiten. Da die Kinder gern mit diesen Energien umgehen. Kleine Kinder und Schulkinder sind begeistert von der Lichtsprache-Energie. Sie gehen von sich aus spielerisch mit dieser Methode um.

CW: Dann erwähne ich auch kurz: Lightwork und Sie haben in einem Spirit Kicks-Projekt kooperiert. Wir haben gemeinsam das Karten-Set "Spirit Kicks für Kinder" entwickelt, was wunderbar für 4 bis 10-Jährige einzusetzen ist.

PB: Dazu gibt es auch sehr schöne Rückmeldungen: Zum Beispiel wird dadurch das Lernverhalten gefördert. Die Kinder bekommen mehr Selbstvertrauen, bei vielen ist auch das Urvertrauen viel stärker geworden. Es zeigt sich in der Hinsicht, dass die Lehrer mehr positive Feedbacks geben. Die Kinder trauen sich wieder sich zu melden, etwas in der Klasse zu sagen, sich zu einem Thema einzubringen. Das waren alles Kinder, die vorher stumm in der Klasse gesessen haben.

Was sind die hauptsächlichen Themen, bei denen Lichtsprache helfen kann?

PB: Aus meiner Sicht hat es am schnellsten geholfen bei Kindern für ihre schulischen Leistungen und bei Problemen mit Mobbing. Für Erwachsene bei Lebensthemen, wie Selbstvertrauen, Selbstachtung, Motivation und Klarheit, um einen neuen Weg zu gehen.

Wie sieht eine Lichtsprachebehandlung bei Ihnen aus?

PB: Der Patient kommt in den Lichtfunken und wir besprechen sein Anliegen. Ich teste kinesiologisch aus welche Lichtsprache-Formen für das Thema in Frage kommen. Ich erkläre ihm, wie er mit den Spirit Kicks-Karten arbeiten kann oder schreibe ihm einen Grid. Dadurch gibt es sofort eine Veränderung in der Denkweise und auf der Gefühlsebene. Die meisten Menschen kommen zu mir und möchten etwas haben für eine berufliche Weiterentwicklung, für einen beruflichen Umbruch, Verkauf eines Hauses und ähnliche Themen.

Welche Lichtsprache-Angebote gibt es im Lichtfunke Heilzentrum?

PB: Beratung und Behandlung mit einzelnen Spirit Kicks-Karten und Lichtsprache-Grids.

Verraten Sie uns zum Schluss, wie Sie für sich persönlich die Lichtsprache einsetzen?

PB: Ich setze die Lichtsprache sehr gerne ein. Insbesondere die Spirit Kicks im täglichen Leben, in dem ich mir morgens verschiedene Karten auflege für mein bestimmtes Tagesthema. Ich schaue sie mir mehrfach, 4 - 5mal am Tag an für circa 10 Sekunden, und lasse es dann geschehen. Dazu habe mir Lichtsprache-Grids geschrieben für eine lichtvolle Veränderung meines gesamten mentalen und emotionalen Seins.

CW: Vielen Dank für das Gespräch!

Petra Burkert ist Inhaberin des Lichtfunke Heilzentrums in Ibbenbüren. Sie ist Heilpraktikerin, Kinesiologin, Litios-Lichtkristall-Therapeutin und Mediale Lichtsprache-Beraterin. In ihrer therapeutischen Arbeit mit Lichtsprache setzt sie Spirit Kicks ein und erstellt Grid-Formen. Email: burkert@lichtfunke-heilzentrum.de

Christiane Wittig ist Mit-Inhaberin von Lightwork und Pionierin von Lichtsprache-Konzepten und -Produkten für Business und Alltag. Die ehemalige Marketingunternehmerin schloss 2014 ihre Kreativagentur, um nur noch als Lichtsprache-Expertin zu arbeiten und für die Herausforderungen der Neuen Zeit. Email: christiane.wittig@lightworkexperts.com. www.lightworkexperts.com

SPIRIT KICKS heißen die einzelnen schnellen energetischen Helfer, die Lightwork aus der Lichtsprache entwickelt hat. Für viele Situationen in Beruf und Alltag. Sie funktionieren über kurzes Anschauen und ziehen die Energie an, die gerade gebraucht wird. Die Spirit Kicks-Impulse wirken je nach Wunsch direkt harmonisierend, vitalisierend oder transformierend.
Lichtsprache-Shop auf www.lightworkobjects.com
Lichtsprache-Grids beinhalten eine Kombination von Lichtsprache-Formen in spezifischen Sequenzen zur Manifestation bestimmter Lebensthemen. Nur in Lichtsprache Ausgebildete können Grids für sich selber oder andere erstellen.