Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Schöne Zähne durch professionelle Implantat-Planung.

Durch eine 3D Implantatplanung können komplexe Implantationen passgenau angefertigt werden. Die ideale Position der Implantate wird dabei bereits am Computer festgelegt.

Eine 3D Implantatplanung ist hilfreich

In das 3D Röntgenbild kann das Modell einer späteren Krone oder Brücke eingelesen werden. Nachdem die Implantatplanung abgeschlossen ist, kann eine Schablone gedruckt und in die speziellen Führungshülsen des Implantatbohrers eingesetzt werden. Beim Implantieren wird dem Patienten die Schablone eingesetzt. Damit ist der Bohrer in der Lage, das Lager für das benötigte Implantat an der richtigen Stelle vorzubereiten. Danach kann die Schablone wieder entfernt und das Implantat endgültig platziert werde. Durch dieses Hightech Verfahren können Implantationen ohne großen, operativen Aufwand eingesetzt werden. Zusätzlich werden alle anatomischen Strukturen wie zum Beispiel Nerven geschützt.

Welches Material ist am besten geeignet?

Am besten verträglich sind Abutments aus Titan oder Keramik (Zirkonoxid). Hierbei erfolgt die Abformung der Implantate im Mund ohne die lästigen Abformpfosten. Diese wurden früher immer in die Zahnimplantate eingeschraubt. Bei zu engen Platzverhältnissen im Mund war dies häufig schwierig zu fixieren. Heute werden bei der Herstellung von spezifischen Aufbauten häufig nur flache Heilungskappen verwendet. Diese können direkt beim Setzen der Implantate festgeschraubt werden. Die Heilungskappen verfügen über spezielle Scannercodierungen, mit dem über den Computer alle relevanten Daten des Patienten ausgelesen werden können.

Eine CAD / CAM Fertigung

Durch die Abformung eines speziellen Heilkappenformers (Gingivaformers) kann ein Gipsmodell erstellt werden, welches danach digitalisiert wird. Nach einer Fertigstellung des passgenauen Abutments in CAD / CAM Technologie kann der Zahntechniker einen anspruchsvollen ästhetischen Zahnersatz herstellen.

Zahnimplantate haben viele Vorteile

Das Gebiss ist wie eine Visitenkarte im Gesicht. Künstliche Zähne sollten immer perfekt aussehen und genauso gut funktionieren. Nicht immer lässt sich dieses Ziel durch einen herkömmlichen Zahnersatz erreichen. In schwierigen Fällen sind moderne Zahnimplantate eine komfortable und sichere Lösung. Eine 3D Implantatplanung kann beim Setzen der neuen Zähne besonders hilfreich sein.

Unter einem Zahnimplantat wird immer eine künstliche Zahnwurzel verstanden, die ambulant unter einer lokalen Betäubung in den Kiefer eingepflanzt wird. Unter bestimmten Umständen kann der Eingriff auch unter einer Vollnarkose oder mit einer Sedierung (Dämmerschlaf) durchgeführt werden. Die Implantate werden in den meisten Fällen aus Titan hergestellt und verfügen über eine spezielle Oberfläche. Diese ermöglicht ein festes Einwachsen in den umgebenden Knochen. Auf die künstliche Zahnwurzel werden durch den Zahnarzt Zahnbrücken, Zahnkronen oder Zahnprotesten befestigt. Damit jedes Gebiss individuell gestaltet werden kann, ist vorab eine Implantatplanung sehr wichtig.

Kontaktdaten:
Praxisverbund
Praxis für ästhetische Zahnmedizin
Zahnarzt Julian Jankowski und Kollegen
Schulstraße 22
66740 Saarlouis
Tel: 06831-98614-0

und

Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
Dr. Christian Lamest und Kollegen
Stummstraße 33
66763 Dillingen
Tel: 06831-894440
Mail: presse@zahnaerztesaarland.de
Internet: http://www.zahnaerztesaarland.de/