Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Robert Mangen & Forevergreen / Fgxpress - eine Erfolgsgeschichte

Erfolgreicher Start im Network Marketing. Robert Mangen verrät uns in einem exklusiven Interview alles über seinen Einstieg bei Forevergreen / Fgxpress und wie Sie davon profitieren können.

1. Wie sind Sie zu Forervergreen/Fgxpress gekommen?

Ich bin insgesamt schon 19 Mal am Knie operiert worden. 2004 habe ich sogar eine Knieprothese erhalten und von dem Moment an hatte ich immer starke Schmerzen. Zudem habe ich beidseitige Hüftprothesen und das Ganze war nur mit sehr starken Schmerzmitteln zu ertragen. Anfang Februar 2015 habe ich auf Facebook eine Seite gefunden mit Schmerzpflastern. Das schaute ich mir genauer an und habe kontaktierte den Betreiber, um sofort 2 Packungen von diesen Powerstrips zu kaufen. Als ich die Powerstrips erhalten habe, wurde sofort geklebt und siehe da - es kam langsam eine Verbesserung. Ein paar Tage später brauchte ich nur noch weit über die Hälfte von den Schmerzmitteln. Was für eine Wohltat, wenn man nicht mehr soviel einnehmen muss. Seit dem 9.02.2015 bin ich nun ein stolzes Mitglied von dem Xtreme Team von Forevergreen/Fgxpress.

2. Welche Aufstiegsmöglichkeiten sehen Sie für andere Menschen in Ihrem Unternehmen?

Aufstiegsmöglichkeiten bis zu der letzten Position sind möglich, da das Unternehmen erst im Jahre 2004 gegründet wurde.

3. Was fasziniert Sie an Network Marketing?

Das faszinierende beim Network Marketing ist, dass man von überall aus arbeiten kann. Man braucht nicht unbedingt einen Schulabschluss, um es machen zu können, nur einen Computer und Internet - dann klappt's.

4. Was sagen Mitarbeiter über Sie?

Ich bin motiviert, da es ein sehr gutes Produkt ist.
Zielstrebig, da ich Allstar werden möchte.
Ehrgeizig, um viele neue Partner zu finden.

5. Was machen Sie in Ihrer Freizeit am liebsten?

Freizeit gehört meiner Frau und unseren Tieren: Wir haben Pferde, da ich begeisterte Kutschenfahrer bin, unser Hund ist ein super Freund, dem ich alles erzählen kann und meine Katze, die innere Ruhe mit sich bringt. Ich spiele auch Tischtennis, bin im Paralympischen Talent Kader in Luxemburg und spiele gerne, da ich dabei voll abschalten kann und auch hier nette Leute mit verschieden Handicaps kennen lernen.

6. Was begeistert Sie an diesem Geschäft am meisten?

Das Beste an diesem Geschäft sind die viele Produkte, die sehr wirkungsvoll sind, der Support und das Wichtigste, dass der CEO und Gründer Ron Williams, ein super sympathischer Typ, sehr motivierend ist und die Leute anstecken kann mitzumachen.

7. Wie sind die Startvoraussetzungen?

Die Startvoraussetzung sind die niedrigen Startpreise und vor allem die super Produkte, eine gute Upline, wenn Fragen sind, dann bekommt man sofort Hilfe, das heißt, man ist nicht auf sich alleine angewiesen.

8. Bezieht sich Ihre Arbeit ausschließlich auf Deutschland?

Meine Arbeit besteht nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, da jeder Mensch diese Produkte braucht.

9. Müssen sich Neueinsteiger bestimmte Ziele setzen?

Neueinsteiger sollen sich immer Ziele setzten, da dann die Motivation stark ist und ein Spruch, der mir am besten gefällt ist: "Winner never quit, Quitters never win."