Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Nie mehr Mundgeruch - Traum oder Realität?

Mundgeruch

Gesprächspartner gehen auf Abstand, gute Freunde vermeiden eine allzu innige Begrüßung. Grund dafür könnte starker, unangenehmer Mundgeruch sein. Was hilft nachhaltig bei starkem Mundgeruch?

Ludwigshafen, 25.06.2018 Mundgeruch effektiv bekämpfen

Nie mehr Mundgeruch?

Zu einer positiven, sympathischen Erscheinung gehören ein gepflegtes Äußeres, ein strahlendes Lächeln und ein guter Atem. Gerade wenn letzterer zu wünschen übriglässt, kann eine persönliche Unterhaltung für den Gesprächspartner sehr schnell unangenehm werden. Sowohl in privaten Beziehungen als auch in geschäftlichen Meetings kann störender, unangenehmer Mundgeruch im schlimmsten Fall zum Scheitern solcher Gespräche führen. Oftmals wird Mundgeruch von den Betroffenen nicht selbst bemerkt, meist werden sie durch ihre Mitmenschen darauf aufmerksam gemacht, wenn sich jemand traut. Hinzu kommt, dass schlechter Atem verschiedene Ursachen haben kann und eine Beseitigung nicht immer sofort möglich ist.

Schlechter Atem kann unterschiedliche Gründe haben

Um den Ursachen von Mundgeruch auf die Spur zu kommen, wird zuerst unterschieden zwischen kurzfristig auftretendem und anhaltendem bzw. chronischem Mundgeruch. Kurzfristig auftretender, schlechter Atem, wird vor allem durch Genuss- und Lebensmittel verursacht. Bekannt hierfür sind in erster Linie Knoblauch, Zwiebeln, Alkohol und Nikotin, Die verursachenden Stoffe werden von Körper in einer bestimmten Zeit abgebaut, ausgeschieden und damit verschwindet auch der Mundgeruch.

Typisch kurzzeitig unangenehmer Atem zeigt sich bei vielen Menschen auch am Morgen. Die Speichelmenge im Mund hat sich reduziert und die Trockenheit wirkt sich negativ auf den Atem aus. Mit einem Glas Wasser und der entsprechenden Mundhygiene lässt sich dies schnell beseitigen. Weiterhin kann schlechter Atem durch Stress und Diäten, insbesondere bei Mangel an Kohlehydraten, entstehen oder wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt.

Ursachen für Mundgeruch

Anhaltender Mundgeruch kann aus dem Magen kommen, dies ist aber weitaus seltener als viele denken. Die häufigsten Probleme entstehen in der Mundhöhle. Bakterien lagern sich in den Zahn-Zwischenräumen und auf dem Zungenrücken ab. Sie zersetzen Essensrückstände und dadurch werden Schwefelverbindungen frei, schlechter Atem entsteht.

Weiterhin können Zahnfleischentzündungen, Parodontitis, kranke Zahnwurzeln oder Karies die Ursache für Mundgeruch sein. Besteht schlechter Atem trotz regelmäßiger und optimaler Mund-Hygiene, heißt es, die Ursache zu finden. Durch eine rechtzeitige Untersuchung bei Mundgeruch können Abszesse und Pilzinfektionen, Mandelentzündungen, Nahrungsmittelallergien oder Diabetes mellitus festgestellt werden.

Gesunde Zähne - guter Atem

Schlechter Atem ist unangenehm und jeder sollte selbst darauf achten, die Maßnahmen zu ergreifen die er für sich zu Hause durchführen kann. Die tägliche Mundhygiene muss ernst genommen werden, dabei sind nicht nur die Zähne, sondern auch die Oberfläche der Zunge und die Zahnzwischenräume zu reinigen. Spezielle Hilfsmittel wie Zahnseide und professionelle Zahnbürsten bieten Unterstützung. Tritt Mundgeruch trotz guter Ernährung, ausreichend Flüssigkeit und richtigem Putzen hartnäckig oder auch überraschend auf, sollte der Zahnarzt aufgesucht werden.

Schlechter Atem muss nicht sein, dagegen kann vorgebeugt werden. Wichtig ist die regelmäßige Kontrolluntersuchung der Zähne mit Zahnreinigung. In der Praxis Prof Dr. Dhom werden die Zähne einem gründlichen Check unterzogen, es wird untersucht, ob Zahnfleisch- Zahnwurzelentzündungen oder Parodontitis vorliegt und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen. Empfehlenswert ist die Teilnahme am Mundgesundheitsprogramm.

 

Körper Maßnahmen Mund Mundhygiene Parodontitis Zähne

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.