Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Neue Mittel gegen Schmerzen

Mathia Werner - Ihre Expertin für Schmerztherapie

Schmerzpatienten wissen: es gibt tausend Wege zur Schmerzfreiheit. Mathia Werner aus Hamburg beschreitet erfolgreich neue Wege in der Schmerztherapie - mit viel Erfolg.

Mathia Werner, Spezialistin für Schmerztherapie aus Hamburg, hat sich jahrelang mit effektiven Strategien gegen Schmerzen befasst. Ihr Ansatz ist, dass Menschen sich auf die tiefergehenden Fragen ihres Daseins einlassen und somit ihre Selbstwahrnehmung stärken. Dies führt dazu, dass sich Emotionen, die in Form von Traumata oder Langzeitbelastungen in der Muskulatur abgespeichert sind, lösen und somit auch die Muskulatur lockern. Laut Mathia Werner verursacht die Unzufriedenheit mit einer Lebenssituation auf Dauer Verspannungen und in der Folge auch Schmerzen. Schmerzen, von denen man meist nicht mehr weiß, woher sie kommen.

Mathia Werner arbeitet neben persönlichem Coaching mit so genannten Audio Trancen. Beruhigende, in eine Traumwelt entführende Klänge sowie sprachliche Impulse sorgen dafür, dass Menschen, die von Schmerzen geplagt werden, körperlich und geistig loslassen können. Durch die Audio Trancen sollen Klienten zu ihrer inneren Kraft finden und somit seelische und körperliche Schmerzen loslassen und dauerhaft auch loswerden. Das Motto lautet, Schmerzen nicht mit Schmerzmitteln zu betäuben, sondern diese aktiv anzusehen und über die Wahrnehmung auch loszulassen.

Auf der Website der Unternehmerin finden Interessierte unter http://www.mathia-werner.de/ ausführliche Informationen zum Thema Schmerztherapie. Außerdem werden verschiedenste Übungen zur Schmerztherapie angeboten sowie einzelne Trancen zum gratis Download. Mit diesen können Schmerzpatienten testen, ob die Methode von Mathia Werner die richtige für sie ist. Ein Versuch lohnt sich!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.