Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Matildas Lebenskampf - der Alltag mit Apert-Syndrom

"Matildas Lebenskampf" von Isabel Dijkgraaf

In chronologischer Abfolge beschreibt Isabel Dijkgraaf in ihrem Debütroman "Matildas Lebenskampf" das Leben von Matilda, die seit ihrer Geburt am sogenannten Apert-Syndrom leidet.

In Deutschland leiden Schätzungen zufolge etwa 400 Menschen am Apert-Syndrom. Hierbei handelt es sich um eine genetisch bedingte Mutation eines Gens, die zu körperlichen Fehlbildungen führt. Matilda muss im Laufe ihres jungen Lebens einige Krankenhausaufenthalte infolge ihrer Krankheit erdulden. Mit viel Lebensmut gelingt es ihr jedoch, ihr Leben trotz Krankheit zu meistern und erfolgreich ihren Hauptschulabschluss zu absolvieren. Leider bleiben ihr die Türen einer regulären Ausbildung verschlossen und sie ist gezwungen, in der Werkstatt für behinderte Menschen zu arbeiten. Doch Matilda kann sich etablieren und übernimmt in der Firma eine leitende Position.

Isabel Dijkgraaf ist heute als Autorin und Kundenberaterin tätig und geht leidenschaftlich ihrem Hobby, dem Spielen der Drehorgel nach. In diesem Zusammenhang sammelt sie Spenden für ihr Herzensprojekt, die Stiftung Handicap-International. Die Hauptfigur in Dijkgraafs Roman "Matildas Lebenskampf" heißt zwar Matilda, doch die Autorin verarbeitet dort ihre eigenen Erfahrungen mit der Krankheit.

"Matildas Lebenskampf" von Isabel Dijkgraaf ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3454-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.