Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Magie fürs Gesicht

Das 8-Punkte-Lifting bringt natürliche Verjüngung ohne Skalpell

Face-Lifting ist an sich keine Neuheit: Man unterspritzt die unliebsamen Falten mit Botox oder strafft chirurgisch die Gesichtshaut. Genau hier setzt das seit 2009 erfolgreich praktizierte 8-Punkte-Lifting vom brasilianischen Star-Chirurgen Mauricio de Maio an, denn mit einer bloßen Faltenunterspritzung oder einem chirurgischen Lifting mögen zwar die Falten vorübergehend verschwinden. Doch das Ergebnis ist nicht zwingend verjüngend noch sieht es immer natürlich aus.

Facharzt Massud Hosseini von der Praxisklinik KÖ-Aesthetics eliminiert mit dem beeindruckenden 8-Punkte-Lifting daher nicht einfach einzelne Falten, sondern behandelt die eigentliche Ursache des älter wirkenden Hautbilds: den Volumenverlust im Gesicht, der letztendlich zur Faltenbildung führt. Insbesondere die nachlassende Elastizität der Haut, die Veränderung der knöchernen und knorpeligen Strukturen sowie die mimischen Falten lassen das Gesicht oft älter aussehen, als es eigentlich ist. Auch der Volumenverlust in den Wangen lässt das Gesicht schnell eingefallen und müde wirken, selbst wenn man ausgeschlafen ist und sich fit fühlt.

Beim 8 Punkte-Lifting werden daher mittels neuester Vycross™-Technologie gezielte Key-Points im Bereich der Wangen, der Nasolabialpartie, der Mundwinkel, des Unterkiefers sowie des Jochbeins mit kleinsten Mengen an Hyaluronsäure unterspritzt, welche tief in die Fettdepots abgegeben wird und die Gesichtszüge nahezu wie von Zauberhand anhebt. Die bei dieser Behandlung eingesetzte Produktpalette von Juvéderm® der Firma Allergan geht dabei selbst tiefsten Falten an den Kragen: In der Praxisklinik KÖ-Aesthetics von Facharzt Massud Hosseini wird insbesondere mit den Produkten Voluma und Volift von Juvéderm® gearbeitet, beide Produkte sind hocheffektive Dermafiller auf der Basis von Hyaluronan in Form eines geschmeidigen Gels. Mit ultradünnen, kurzen Spezialkanülen wird dabei ein fächerartiges Gerüst unter der Haut geschaffen, welches dem Gesicht durch das injizierte Hyaluron und dem darauf folgenden Kollagenwachstum ein frischeres und erholteres Aussehen verleiht.

Das Unterspritzen selbst ist Dank lokaler, punktueller Betäubung nicht mehr als ein kleiner Pieks mit sofortiger Wirkung. Ebenfalls ganz neu bei dieser Methode ist, dass man das Gesicht damit individuell modellieren kann und es zu eindeutig weniger temporären Schwellungen kommt. Die Hyaluronsäure wird gezielt eingespritzt und einmassiert, was dem Gesicht nicht nur die gewünschte Kontur sondern auch eine gesunde Frische verleiht, die man mit bisherigen Faltenunterspritzungen nicht erreichen konnte.

Die ersten drei Punkte des 8-Point-Lifts nach Mauricio de Maio liegen im Wangenbereich und sind die ersten Ankerpunkte zur Rekonturierung des jugendlichen Gesichts. Wichtig ist hier das richtige Maß, denn das Ziel ist schließlich, dem Gesicht ein jugendlich-natürliches Volumen zu verleihen, ohne es aufgedunsen erscheinen zu lassen. Bei jungen Patienten kann ein 1-Point-Lift bzw. bei sehr vorangeschrittenen Alterungserscheinungen ein 12-Point-Lift vorgenommen werden.

Die in Hollywood bereits seit Jahren erfolgreich praktizierte Straffung und Neukonturierung des Gesichts wird in Deutschland unter den erfahrenen Händen von Facharzt Massud Hosseini durchgeführt – ganz ohne Messer und Schmerzen. In kurzen 2-3 Sitzungen mit einem Arbeitsausfall von jeweils nur einem Tag können wunderbare Ergebnisse geschaffen werden, die in der Regel länger als ein Jahr für ein sichtbar jugendlicheres Aussehen sorgen. Wer den Gesamteffekt steigern möchte, kann in der Praxisklinik KÖ-Aesthetics Hyaluron mit Botox kombinieren.