Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Leben verändern mit dem Emotionscode

Systemischer Personal und Business Coach Katarina Matthes in ihrer Emotionscode Praxis (Quelle: Dirk Matthes)

Katarina Matthes eröffnet erste Emotionscode Praxis in Oranienburg, um Menschen von emotionalem Ballast zu befreien.

Oranienburg. Unter dem Namen "CureHeart Emotionscode Praxis" bietet Katarina Matthes seit August ihre Coaching Dienstleistung vor Ort in Oranienburg Süd und darüber hinaus per Telefon und Videokonferenz an.

Mit dem Emotionscode kann Katarina Matthes ihren Klienten mittels Muskeltest aufzeigen, dass emotionaler Ballast im Unterbewusstsein die Ursache für die Mehrheit aller Blockaden ist. Der Emotionscode wurde von Dr. Bradley Nelson (Chiropraktiker, Kinesiologe in den USA) entwickelt und wird mittlerweile weltweit von Ärzten, Heilpraktikern und Coaches/Beratern angewandt, um Klienten von krank machenden emotionalen Altlasten zu befreien. In Oranienburg bildet nun die CureHeart Emotionscode Praxis einen Ort, an dem Sie bei der Veränderung ihres Lebens unterstützt und gestärkt werden.

"Bei der Mehrheit meiner Klienten braucht es 1-2 Sitzungen bis sich die gewünschten Erfolge einstellen. Andere Klienten wollen nach dem ersten Thema gleich ihr ganzes Leben behandeln und kommen einmal im Monat. Neben Ängsten, Schmerzen oder Stress werden häufig Themen wie Blockaden in Partnerschaft, Finanzen und Karriere besprochen", erklärt Katarina Matthes, die sich auf den Emotionscode spezialisiert hat, nachdem Sie die Methode für sich selbst entdeckt hat. "Ich hatte regelmäßig Migräne, Rückenschmerzen und knirschte nachts mit den Zähnen. Ich wollte mich nicht mit Schmerzmitteln zufrieden geben", erzählt die Oranienburgerin über ihre eigenen Erfahrungen mit dem Emotionscode. "Die Methode wird auch deshalb sehr gut angenommen, weil der Klient keine persönlichen Details preisgeben muss und es ihm erspart bleibt, die eigene Vergangenheit erneut zu durchleben", berichtet die 35-jährige von den Rückmeldungen ihrer Klienten.

Katarina Matthes arbeitete seit ihrer Ausbildung zum Systemischen Personal und Business Coach 2014 nebenberuflich als Karriere Coach und Beraterin und verwendet seit 2017 hauptsächlich den Emotionscode. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaft war sie bisher als Produktmanager und Agile Coach in zwei internationalen in Berlin ansässigen Unternehmen angestellt. "Dort habe ich wertvolle Erfahrungen gemacht, die meinen Klienten jetzt in meiner Praxis zu Gute kommen. Ich habe gelernt, dass viele Probleme meiner Klienten im Kern mit eingeschlossenen Emotionen aus vergangenen negativen Erlebnissen stammen und dass sich durch deren Auflösung, die herbei gesehnten Veränderungen einstellen."

Auf Ihrer Internetseite (www.cureheart.de) berichtet Katarina Matthes ausführlich über die Methode und wie sie damit arbeitet. Zudem können Interessierte dort direkt eine kostenlose Probesitzung buchen, um die Methode kennenzulernen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.