Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

KOM MED Gesellschaft für medizinischen Vertrieb mbH

KOM MED Gesellschaft für medizinischen Vertrieb mbH

Kompetenz in Medizintechnik

Bewegung gehört zum Leben - erst wenn wir in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, merken wir, wie wichtig Bewegung ist.

Das in Wölfersheim, 40 km nördlich von Frankfurt, ansässige Unternehmen "KOM MED" - Gesellschaft für medizinischen Vertrieb mbH, ist seit 1994 im Bereich der Schmerztherapie und Rehabilitation tätig. Im Mittelpunkt des Unternehmens steht die qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten, besonders in der Heimtherapie.

Tagtäglich ist das Unternehmen "KOM MED" mit hochwertiger Technik, einem erstklassigen Service und hoher Dienstleistungsbereitschaft für die Patienten im Einsatz. Das vorwiegend in der häuslichen Versorgung tätige Unternehmen hat sich anfangs auf den Bereich der Elektrotherapie in den Einsatzbereichen Schmerzbehandlung, Inkontinenz und Rehabilitation nach Schlaganfall konzentriert und später den Schwerpunkt auf die Bereiche Bewegungs- und Kompressionstherapie gelegt.

Zur Schmerzbehandlung hat "KOM MED" ein eigens dafür entwickeltes TENS-Therapiegerät entwickelt. Das Prinzip der Schmerztherapie durch eine TENS-Behandlung beruht auf dem positiven Einfluss elektrischer Impulse auf die schmerzleitenden Nervenfasern.
Heute liegt der Schwerpunkt in der passiven Bewegungstherapie, auch "CPM-Therapie" (continuous passive motion), genannt. Diese Therapie wird in der Regel auf ärztliche Anordnung unmittelbar nach einer Operation eingesetzt. "CPM" hat den Vorteil, dass der Heilungsprozess, nach einer Gelenk-OP, deutlich beschleunigt wird und hilft, Gelenkverklebungen und Versteifungen vorzubeugen. Somit werden Schwellungen und Schmerzen reduziert und der Patient ist schneller wieder mobil und einsatzbereit.

Als ISO-zertifiziertes Unternehmen mit einer Präqualifizierung durch ein unabhängiges Institut fungiert "KOM MED" als zugelassener Leistungserbringer der gesetzlichen Krankenkassen, der mit geprüfter Qualität und nur mit speziell ausgebildeten Mitarbeitern und Therapeuten zusammen arbeitet.

Nach dem Rezeptieren eines Therapiegerätes durch den zuständigen Arzt, erhält "KOM MED" von dem Patienten das Rezept und stellt in dessen Namen einen Antrag auf Kostenübernahme bei der jeweiligen gesetzlichen Krankenkasse. Sobald die Zusage der Kostenübernahme vorliegt, setzt sich "KOM MED" umgehend mit den Patienten in Verbindung, um einen Termin zur Anlieferung des Therapiegerätes zu vereinbaren.

Ein ausgebildeter Therapeut liefert das Gerät direkt nach Hause und der Patient erhält durch ihn eine individuelle Einweisung, angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse bzw. medizinischen / anatomischen Gegebenheiten.

25 Jahre Erfolgsgeschichte sprechen für sich.

Mehr über das Unternehmen "KOM MED" erfahren Sie unter der Webseite https://www.kom-med.de/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.