Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Kapsellösung - Minimale Eingriffe an der Schulter reichen aus

Orthopädie - Das Schultergelenk

Schulterschmerzen können die Bewegungfähigkeit stark einschränken. Früher wurden Schultergelenke oft gewaltsam entsteift. Heute setzen Orthopäden auf weniger invasive und schonende Eingriffe.

Wenn das Schultergelenk Schmerzen bereitet, kann eine schleichend eintretende Versteifung des Gelenks die Ursache sein. Unbehandelt kann dies zu Störungen beim Schlaf durch starke Schmerzen führen. Im Extremfall sogar zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, die das das Zähneputzen und andere tägliche Aufgaben unmöglich machen. In Köln gibt es jetzt eine Möglichkeit den Kapselrelease schonend durchzuführen.

Therapiemöglichkeiten – gewaltsame Entsteifung ist Geschichte

Um eine solche Versteifung zu behandeln wurde früher, nach ersten Therapieversuchen mit Krankengymnastik und Kortison-Spritzen, eine gewaltsame Lösung der Versteifung unter Narkose durchgeführt. Diese recht brutale Methode hat jedoch den Nachteil, dass es zu Verletzungen von Muskeln und Sehnen kommen kann. Deshalb setzt man bei Dr. Ziolko in Köln mittlerweile auf eine minmalinvasive Öffnung der Kapsel.

Dieser minimale Eingriff findet, mittels kleiner Einschnitte, unter Benutzung eines Endoskops statt. Hier werden dann bestimmte Kapselteile, ähnlich wie bei einem Reißverschluss, gelöst. Vorteil ist die unmittelbare Wiedererlangung der Beweglichkeit. Dieser Eingriff ist sehr schonend und findet unter Vollnarkose statt.

Aber auch bei dieser Behandlungsart gilt, dass zur Aufrechterhaltung der Beweglichkeit eine anschließende Physiotherapie unerlässlich ist. Bei Schmerzen muss diese evtl. unter Einnahme von entsprechenden Medikamenten erfolgen.

Viele Betroffene zögern mit der Behandlung – aus Angst vor der Therapie

"Bei ersten anhaltenden Schmerzen im Schultergelenk sollten Sie nicht zu lange damit warten einen Spezialisten aufzusuchen," sagt Dr. Rudolf Ziolko aus Köln, ein erfahrener Orthopäde und Experte auf dem Gebiet des Kapselrelease. Laut Dr. Ziolko versuchen zu viele Menschen die Schmerzen auszuhalten oder mit Schmerzmitteln allein zu behandeln, aus Angst vor einer größeren Operation mit anschließenden stärkeren Schmerzen. Mit einem Kapselrelease, wie er heute durchgeführt wird, sei den entsprechenden Patienten aber deutlich besser geholfen und es besteht kein Grund mehr, Angst vor einer großen Operation zu haben.