Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Kampf gegen digitale Eifersucht

Der junge Autor schreibt mit erlerntem und erlebten Wissen.

Durch die vermehrte Nutzung von sozialen Netzwerken im Internet, nimmt auch das Problem der digitalen Eifersucht immer mehr zu. Ratgeber dazu gibt es aber nur wenige.

Ein junger Mann versucht in Form seines eBooks und eigenen unterhaltsamen Videos über digitale Eifersucht aufzuklären und zu aktiv zu helfen.

Ulm, 21.08.2012
Der junge Autor André Nagy, aus Ulm/ Baden- Württemberg, 29 Jahre, hat jetzt seinen ersten Ratgeber in Form eines eBooks über die eigene Homepage https://www.eifersucht-was-tun.de veröffentlicht.
Dazu kommen seine eigenen Videos, in denen er mal in Bücherei, mal Sonntags durch die Stadt gehend oder beim joggen, locker und sympathisch über Eifersucht und Motivation redet.
Das macht er alles allein. Er ist sozusagen Autor, Webmaster, macht das Marketing und in den Videos der Hauptdarsteller.
Durch seine Community https://www.facebook.com/eifersuchtwastun können Menschen aktiv werden. Entweder in dem sie ihre Tipps und Erfahrungen öffentlich teilen oder in dem sie die Infos als hilfesuchende aufnehmen.
Zum eBook:
Da das Thema auch in Zukunft immer mehr Probleme und Fragen zu diesem Thema enstehen lässt und viele Beziehungen gefährdet, ist eine Aufklärung absolut notwendig.
Um erstmal ein Bewusstsein für Eifersucht im allgemeinen zu bekommen, ist das eBook in 2 Parts eingeteilt.
Der erste zeigt die Ansichten des Autor über Eifersucht als Grundlage zur Eifersucht in sozialen Netzwerken, die sich noch mal wesentlich unterscheidet.
Die Lösung des Problemes ist jedoch in der ON und OFF Welt die gleiche.
Es ist die Stärkung des Selbstbewusstseins.